Venedig und das Teatro La Fenice sind untrennbar miteinander verbunden. Nach dem verheerenden Brand vor gut 20 Jahren erstrahlt das legendäre Opernhaus seit einiger Zeit wieder in vollem Glanz und Sie erleben dort eines der Meisterwerke von Giuseppe Verdi. Aber auch Kunst und Kultur der weltberühmten Lagunenstadt kommen auf dieser Kultur-Studienreise nicht zu kurz.

Bahn- oder Flugreise ab Deutschland / Programm / Doppelzimmer pro Person ab EURO 1470.00

Reisenummer 71136

Themen

Sie finden diese Reise und weitere unter folgenden Kategorien:

Teatro La Fenice in Venedig

Das Teatro La Fenice brannte nieder und erhob sich wieder strahlend wie Phönix aus der Asche. Erleben Sie eine Oper in diesem legendären Haus! Und lernen Sie auf Spaziergängen gleich noch die ganze Pracht der Lagunenstadt kennen: die lebendige Szenerie am Markusplatz, das Marktviertel hinter der Rialtobrücke und Tizians Kunst.

Reiseverlauf

1. Tag: Benvenuti a Venezia!

Fluggäste reisen im Laufe des Tages vom gewählten Flughafen nach Venedig. "Mordsmäßig" gute Bordlektüre: ein Brunetti-Krimi von Donna Leon. Fahrt zum Hotel in eigener Regie (Transfer zum Hotel zubuchbar). Zeit für erste Impressionen bei einem Spaziergang? Ihre Studiosus-Reiseleiterin treffen Sie um 20 Uhr im Hotel. Zum Abendessen tischt uns eine Trattoria venezianische Kost auf. Drei Übernachtungen.

2. Tag: Blick auf die "Serenissima"

Für Verzückung sorgt die Piazza San Marco, der "schönste Salon der Welt", mit Markuskirche, Dogenpalast und Arkadengängen. Vom Glockenturm der Kirche S. Giorgio Maggiore genießen wir einen herrlichen Blick über die Lagunenstadt. Später öffnet man uns exklusiv die Türen zum Musiksaal des Ospedaletto, einem der ältesten Konzertsäle der Welt.

3. Tag: Markt und Musik

Vielfältig: der Fischmarkt nahe der Rialtobrücke. Von dort aus spazieren wir durch die Gassen zur Frarikirche, wo wir nicht nur Tizians Pesaro-Madonna bestaunen, sondern auch am Grab Claudio Monteverdis stehen. Und dann? Wer Lust hat, besucht mit der Reiseleiterin das Musikinstrumentenmuseum, das Vivaldi und seiner Zeit gewidmet ist. Oder zieht es Sie zur Fondaco dei Tedeschi, das mittelalterliche Handelshaus der Deutschen, heute ein Tempel der Edelboutiquen?

4. Tag: Auf Wagners Spuren?

Je nach Abreisezeit könnten Sie mit Ihrem Reiseleiter den Spuren berühmter Musiker wie Richard Wagner folgen. Oder Lust auf einen Caffè im berühmten Florian? Rückflug ab ca. 15.30 Uhr.

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit Lufthansa (Economy, Tarifklasse T) von Frankfurt nach Venedig und zurück; bei diesen und weiteren verfügbaren Flugverbindungen Aufpreis möglich
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 90 €)
  • Sitzplatzreservierung
  • Fahrten mit Linienbooten
  • 3 Übernachtungen im Hotel Al Teatro Palace
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet, ein Abendessen in einem typischen Restaurant
  • Opernkarte (I. Kat., Parkett, ca. 210 €)
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung

Und außerdem: Eintrittsgelder, Übernachtungssteuer, Studiosus-Audioset, Trinkgelder im Hotel, Reiseliteratur (ca. 15 €), klimaneutrale Bootsfahrten

Spielplan zu Ihrem Reisetermin

27.4./ 17.5. "Rigoletto" von Giuseppe Verdi

Daniele Callegari; Damiano Michieletto; Luca Salsi, Ivan Ayon Rivas, Claudia Pavone, Gianfranco Montresor (29.4./19.5., 19.00 Uhr)

6.9./ 22.9./ 1.10. "La traviata" von Giuseppe VerdiStefano Ranzani; Robert Carsen; Claudia Pavone, René Barbera, Alessandro Luongo (8.9./ 24.9./ 2.10., 19.00 Uhr)

Ihre Reiseleiterin gibt Ihnen eine Einführung zu Komponist, Werk und Aufführung.

Opernglanz

Dass die Märchenstadt an der Lagune mit Kunstwerken ohnegleichen bestückt ist, weiß alle Welt. Doch auch im Musiktheater hat die Serenissima ihrem Namen große Ehre gemacht. Schon im 17. Jahrhundert hat sich die neue Gattung Oper wie ein Lauffeuer in den schmalen Gassen Venedigs verbreitet. Mit dem später in Teatro Malibran umbenannten Gebäude wurde das erste Opernhaus eröffnet, in dem Aufführungen für jeden offen waren, der sich sein biglietto leisten konnte. Hier trällerte der berühmte Farinelli seine Koloraturkaskaden, hier wurden Opern von Scarlatti und Händel uraufgeführt, hier war Carlo Goldoni eine Zeitlang poeta del teatro. Ende des 18. Jahrhunderts entstand schließlich das prachtvollste der einst 16 funktionstüchtigen Theater der Stadt: "La Fenice", der 2003 nach einem verheerenden Brand wiedererstandene Phönix.

Hotel Al Teatro Palace****

Das kürzlich komplett renovierte elegante Hotel liegt inmitten der Altstadt, neben dem Teatro La Fenice und nur wenige Gehminuten vom Markusplatz entfernt. Zum Frühstück wird ein Buffet angeboten. An der Bar kann der Tag ausklingen. Die 23 im venezianisch-modernen Stil eingerichteten Zimmer verfügen über Klimaanlage, Sat.-TV, WLAN, Minibar, Safe und Föhn. Hotelkategorisierung des Landes.

Sicherheitseinrichtungen in den italienischen Hotels

Einige Hotels blicken auf eine lange Vergangenheit zurück: Sie bestechen zwar durch ihr historisches Flair, wurden aber im Laufe der Zeit schrittweise erweitert. Die Folge sind unregelmäßige Stufen, unebene, verwinkelte Gänge und Treppenabsätze in den Fluren. Insbesondere bei Dunkelheit sollten Sie daher besonders achtsam sein. Bitte prägen Sie sich auch die Fluchtwege ein, damit Sie in einem äußerst unwahrscheinlichen Notfall schnell und sicher das Gebäude verlassen können.
Die gesetzlichen Anforderungen an Sicherheitseinrichtungen in den Hotels sind teilweise anders
als in Deutschland. Folgende Punkte weichen vom deutschen Standard ab:
- Rauchmelder und Sprinkleranlagen oft nicht vorhanden
- Brüstungshöhen von Treppen- und Balkongeländern niedriger als 90 cm
- Niedrigere Fensterbrüstungen
- Aufgrund der Beschaffenheit von historischen Gebäuden, kann es in manchen Hotels keine extra Fluchttreppen geben.

Aktueller Gesundheitshinweis

In Italien lässt sich seit August 2018 ein deutlicher Anstieg von Infektionsfällen mit dem West Nil-Fieber verzeichnen. Die von Viren ausgelöste Krankheit wird von Zugvögeln verbreitet und durch Stiche von tag- sowie nachtaktiven Mücken auf den Menschen übertragen. Mit über 320 bestätigten Fällen in 2018 ist Italien aktuell das am stärksten betroffene Land: Übertragungen des Virus gab es bisher jedoch nur in den nördlichen Regionen Emilia-Romagna, Lombardei, Piemont und Veneto.
Infektionsfälle werden auch aus Rumänien und Griechenland sowie aus Serbien gemeldet.
Wie die mehrjährige Auswertung der Infektionszahlen zeigt, beginnt die Infektionsperiode im Juni/Juli und erreicht in den Monaten August und September ihren Höhepunkt. Wenige Tage nach der Übertragung des WNF-Virus kann es zur Ausbildung grippeähnlicher Symptome mit Fieber, Muskelschmerzen, in manchen Fällen auch zu Hautausschlägen, kommen. Nicht selten erfolgt eine Infektion ohne Ausbildung von Symptomen. In weniger als 1% der Infektionen kommt es zu neurologischen Komplikationen, v.a. zu Hirn- und Hirnhautentzündungen. Besonders gefährdet sind Kleinkinder und ältere Menschen.
Da es keine Impfprophylaxe gibt, empfehlen Reisemediziner zum Schutz gegen das West Nil-Fieber systematischen Mückenschutz. Dies gilt in besonderem Maße für die Monate Juli, August und September, in denen die Infektionsgefahr am höchsten ist.

Hinweise

Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.
Mindestteilnehmerzahl: 12
Maximalteilnehmerzahl: 20

Veranstalter: Studiosus Reisen München GmbH, Riesstraße 25, 80992 München

Termine

Termine

Teatro La Fenice in Venedig

Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 20 Dauer: 4 Tage

27.04.2020Montag, 27. April 2020 - Donnerstag, 30. April 2020
4 Tage / 3 Nächte

1595.00 EUR

 

Einzelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 20 Dauer: 4 Tage

27.04.2020Montag, 27. April 2020 - Donnerstag, 30. April 2020
4 Tage / 3 Nächte

2005.00 EUR

 

halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 20 Dauer: 4 Tage

27.04.2020Montag, 27. April 2020 - Donnerstag, 30. April 2020
4 Tage / 3 Nächte

1595.00 EUR

 

Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 20 Dauer: 4 Tage

17.05.2020Sonntag, 17. Mai 2020 - Mittwoch, 20. Mai 2020
4 Tage / 3 Nächte

1595.00 EUR

 

Einzelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 20 Dauer: 4 Tage

17.05.2020Sonntag, 17. Mai 2020 - Mittwoch, 20. Mai 2020
4 Tage / 3 Nächte

2005.00 EUR

 

halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 20 Dauer: 4 Tage

17.05.2020Sonntag, 17. Mai 2020 - Mittwoch, 20. Mai 2020
4 Tage / 3 Nächte

1595.00 EUR

 

Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 20 Dauer: 4 Tage

06.09.2020Sonntag, 6. September 2020 - Mittwoch, 9. September 2020
4 Tage / 3 Nächte

1595.00 EUR

 

Einzelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 20 Dauer: 4 Tage

06.09.2020Sonntag, 6. September 2020 - Mittwoch, 9. September 2020
4 Tage / 3 Nächte

2005.00 EUR

 

halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 20 Dauer: 4 Tage

06.09.2020Sonntag, 6. September 2020 - Mittwoch, 9. September 2020
4 Tage / 3 Nächte

1595.00 EUR

 

Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 20 Dauer: 4 Tage

22.09.2020Dienstag, 22. September 2020 - Freitag, 25. September 2020
4 Tage / 3 Nächte

1595.00 EUR

 

Einzelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 20 Dauer: 4 Tage

22.09.2020Dienstag, 22. September 2020 - Freitag, 25. September 2020
4 Tage / 3 Nächte

2005.00 EUR

 

halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 20 Dauer: 4 Tage

22.09.2020Dienstag, 22. September 2020 - Freitag, 25. September 2020
4 Tage / 3 Nächte

1595.00 EUR

 

Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 20 Dauer: 4 Tage

01.10.2020Donnerstag, 1. Oktober 2020 - Sonntag, 4. Oktober 2020
4 Tage / 3 Nächte

1595.00 EUR

 

Einzelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 20 Dauer: 4 Tage

01.10.2020Donnerstag, 1. Oktober 2020 - Sonntag, 4. Oktober 2020
4 Tage / 3 Nächte

2005.00 EUR

 

halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 20 Dauer: 4 Tage

01.10.2020Donnerstag, 1. Oktober 2020 - Sonntag, 4. Oktober 2020
4 Tage / 3 Nächte

1595.00 EUR

 

Links

Tel: 0208-757606

Rufen Sie hier Ihre persönlichen Angebote ab: