Urlaub mit Kindern zwischen 6 und 14 Jahren in Südafrika

Reisenummer 70363

Themen

Sie finden diese Reise und weitere unter folgenden Kategorien:

Südafrika – wilden Tieren auf der Spur

  • Urlaub mit Kindern zwischen 6 und 14 Jahren in Südafrika
  • Drei erlebnisreiche Tage in Kapstadt
  • Halbpension und zwei zusätzliche Mittagessen
  • Ein Treffen mit Kindern und Jugendlichen in Soweto
  • Auf Safari im Krüger-Nationalpark
  • Pinguine und Nashörner hautnah erleben
  • Endlich mal wieder in den Zoo gehen? Diesmal aber so richtig! Im Krüger-Nationalpark erleben wir in freier Wildbahn Löwen, Elefanten, Leoparden und Giraffen! Genauso spannend: die Pinguinparade beim Kap der Guten Hoffnung, der Besuch auf einer Straußenfarm, kleine Nashörner in einem Waisenhaus hautnah bestaunen und ein Treffen mit Kindern und Jugendlichen in Soweto. Südafrika - alles, was das Kinderherz begehrt!

    MAP Karte

    Reiseverlauf

    1. Tag: Nach Afrika!

    Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen. Am Abend Flug mit South African Airways nach Johannesburg (nonstop, Flugdauer ca. 10 Std.). Alternativ mit Qatar Airways über Doha nach Kapstadt (Flugdauer nach Doha ca. 6 Std., Umsteigezeit 1,5 bis 3 Std., Flugdauer ab Doha 9,5 Std.).

    2. Tag: Kapstadt und Tafelberg

    Vormittags landen die Gäste mit South African Airways in Johannesburg und fliegen nach einem kurzen Stopp weiter nach Kapstadt. Hier warten unsere Studiosus-Reiseleiterin und die Gäste, die mit Qatar geflogen sind. Gemeinsam schweben wir mit der Seilbahn auf den Tafelberg und schauen uns Kapstadt aus der Vogelperspektive an. Mit etwas Glück sehen wir Klippschliefer, die uns an Murmeltiere erinnern. Beim Abendessen im Hotel lernen wir uns alle näher kennen. Drei Übernachtungen.

    3. Tag: Am Kap der Guten Hoffnung

    Wir fahren auf einer der schönsten Küstenstraßen der Welt. Die Zeit vergeht wie im Flug, wenn die Reiseleiterin spannende Geschichten von Schiffswracks und dem Fliegenden Holländer erzählt. Noch eine kurze Kletterpartie, dann stehen wir am sturmumtosten Kap. Der ursprüngliche Name für die Spitze der Kaphalbinsel lautete treffend "Kap der Stürme". Warum wurde das Kap der Guten Hoffnung daraus? In einer Kolonie bei Simonstown erleben wir die putzigen Pinguine live zu Land und zu Wasser. 140 km.

    4. Tag: Robben und Aquarium

    Nach dem Frühstück nichts wie ab nach Hout Bay und dann mit dem Boot zur Robbenkolonie, um die eindrucksvollen Tiere zu besuchen. Zurück in der Stadt erwarten uns am Greenmarket Square fliegende Händler, afrikanische Trommeln und Tänzer - und wir mittendrin! Anschließend bummeln wir an die Waterfront, die Flaniermeile der Capetonians. Später können wir durch die Glasröhren im Two Oceans Aquarium Rochen und vielen bunten Fischen tief in die Augen blicken. 60 km. Zum Abendessen geht es in ein Restaurant.

    5. Tag: Indischer Ozean, wir kommen!

    In der Drostei von Swellendam, dem alten Ortsvorsteherhaus, reisen wir ein Stück zurück in die Geschichte: Unsere Reiseleiterin erzählt, wie herrschaftlich manch früher Siedler hier lebte. Unser heutiges Ziel ist George, das zu Füßen der malerischen Outeniquaberge liegt. 430 km. Drei Übernachtungen in George.

    6. Tag: Strauße

    Wir erforschen die Cango Caves bei Oudtshoorn in der Kleinen Karoo. Sie gehören zu den größten Tropfsteinhöhlen der Welt. Doch nun zum Vogel Strauß: Wir besuchen ihn auf einer Straußenfarm. Steckt er bei Gefahr wirklich den Kopf in den Sand? Totaler Unsinn - Strauße rennen davon, mit einer Geschwindigkeit von bis zu 70 km in der Stunde! Mittags probieren wir Straußenfleisch. Zurück im Hotel macht jeder, was er will. Vorschläge: im südafrikanischen Sommer ein Sprung in den Pool. Oder lieber eine Partie "Uno"? 130 km. Unser Abendessen verspeisen wir heute in einem Restaurant.

    7. Tag: Lasst euch überraschen!

    Den heutigen Tag gehen wir ganz auf die südafrikanisch-gelassene Art an - wir richten unser Programm nach dem Wetter. Strandbesuch, Eis essen im beliebten Ferienort Knysna oder mit dem Boot über die Lagune zu einem Naturreservat? Das entscheiden wir spontan. Zwischen Juli und Oktober habt ihr bei gutem Wetter auch die Gelegenheit, Wale oder Delfine bei einer zweistündigen Bootstour (ca. 40 €) zu beobachten - dann allerdings heißt es früh aufstehen! Busstrecke ca. 150 km.

    8. Tag: Flug in den Norden

    Vormittags fliegen wir nach Johannesburg (Flugdauer ca. 2 Std.). In einem Vorort liegt unser uriges Hotel, und wir wohnen hier in sogenannten Rondavels, reetgedeckten Rundhäusern. 60 km. Den Nachmittag habt ihr zu eurer freien Verfügung - vielleicht spielt ihr im großen Garten Fußball? Zwei Übernachtungen in Fourways.

    9. Tag: Höhlenbesuch und Jugendtreff in Soweto

    Wir fahren nach Sterkfontein (UNESCO-Welterbe) zu einer der Wiegen der Menschheit. Ein spannendes Erlebnis für Jung und Alt. Anschließend geht es nach Soweto, ein Vorort von Johannesburg: Hier leben fast nur Schwarze - viele unter schwierigen Bedingungen. Unsere Reiseleiterin macht uns mit Kindern und Jugendlichen bekannt, die gemeinsam in einem Projekt arbeiten. Beim Mittagessen in Soweto gibt's afrikanische Kost. 100 km.

    10. Tag: Weites Land

    Heute, auf der langen Busreise, erzählt uns unsere Reiseleiterin einiges über den Volkshelden Nelson Mandela. Und sie übt mit uns ein paar Worte Afrikaans. Nachmittags erreichen wir unser Hotel. 420 km. Jetzt heißt es erst einmal: Zeit für euch - zum Spielen, Schwimmen oder Faulenzen. Und es lohnt sich, zeitig ins Bett zu gehen. Der Wecker klingelt morgen etwas früher ... Drei Übernachtungen in Hazyview.

    11. Tag: Auf Safari!

    Wenn frühmorgens die Savanne zum Leben erwacht, gehen wir auf Safari im berühmten Krüger-Nationalpark! Unsere Reiseleiterin macht uns mit den Rangern bekannt, und wir steigen in unsere geländegängigen Jeeps. Vielleicht entdecken wir heute auf der Pirsch die "Big Five" - Elefant, Nashorn, Büffel, Leopard und Löwe. Sicher sehen wir auch noch andere Tiere: Giraffen, Antilopen und unzählige Vogelarten. Es ist schon ein Erlebnis, die Tiere, die wir aus dem Zoo kennen, in freier Wildbahn zu erleben! 150 km.

    12. Tag: Spurensuche in der Wildnis oder Freizeit

    Heute haben wir die Qual der Wahl: Wer noch mehr Tiere sehen will, kann an einem zweiten Ausflug mit offenen Fahrzeugen in den Krüger-Nationalpark teilnehmen (halbtags, ca. 75 €). Oder lieber Freizeit in der Hotelanlage?

    13. Tag: Waisenhaus für Nashörner

    Unser Bus bringt uns zurück nach Fourways. Unterwegs halten wir bei einem Waisenhaus für Nashörner, in dem die Tiere liebevoll großgezogen und später wieder in die "Freiheit" entlassen werden. 420 km.

    14. Tag: Auf Wiedersehen!

    Ihr habt noch nicht genug Tiere gesehen? Heute beachten wir eher die kleineren - neben Papageien und anderen Vögeln könnt ihr im Tierpark auch Reptilien oder Frösche aus der Nähe beobachten. Zurück im Hotel gibt es ein spannendes Abschiedsquiz. Nachmittags fahren wir nach Johannesburg (40 km) und fliegen abends mit South African Airways zurück (Abendessen im Flugzeug, Flugdauer ca. 10 Std. nonstop). Alternativ Rückflug mit Qatar Airways (Abendessen im Flugzeug, Flugdauer ca. 8 Std. bis Doha, dort Umsteigezeit ca. 2 Std.).

    15. Tag: Zurück in der Heimat

    Wir landen morgens.

    Leistungen

    Im Reisepreis enthalten

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit South African Airways (Economy, Tarifklasse W) von Frankfurt nach Kapstadt und zurück von Johannesburg, nach Verfügbarkeit
  • Inlandsflug (Economy) mit FlySafair von George nach Johannesburg
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 120 €)
  • Sitzplatzreservierung für Langstreckenflüge
  • Transfers
  • Rundreise in bequemen Reisebussen
  • 12 Übernachtungen in guten Hotels, teilweise mit Klimaanlage und Swimmingpool
  • Zimmer mit Bad oder Dusche und WC in der gebuchten Belegung
  • Halbpension (Frühstücksbuffet, 10 Abendessen im Hotel, 2 Abendessen in typischen Restaurants), zusätzlich ein Mittagessen auf einer Straußenfarm und ein Mittagessen in Soweto
  • bei Studiosus außerdem inklusive

  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Termin 23.12. mit Weihnachts- und Silvesteressen
  • Seilbahnfahrt auf den Tafelberg
  • Bootsfahrt zur Robbenkolonie bei Hout Bay
  • Safarifahrt in offenen Geländefahrzeugen im Krüger-Nationalpark
  • Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren (ca. 160 €)
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket/Reiseliteratur für Erwachsene (ca. 30 €)
  • Gesellschaftsspiele, Malutensilien, Bälle und Decken werden zur Verfügung gestellt
  • Klimaneutrale Bus-, Jeep, Boot- und Bahnfahrten durch CO2-Ausgleich

    Hinweis

    Reisepapiere und Impfungen

    Einreisebestimmungen

    Sicherheit

    Hinweis zur Sicherheit in den Hotels

    Gesundheitshinweise

    Hinweise des Auswärtigen Amtes zu seinen medizinischen Reiseinformationen

    Medizinische Hinweise

    Hinweise

    Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.

    Veranstalter: Studiosus Reisen München GmbH, Riesstraße 25, 80992 München

    Termine

    Termine

    Südafrika – wilden Tieren auf der Spur

    nicht verfügbar Teilnehmer: min. max. Dauer: 15 Tage

    10.10.2020Samstag, 10. Oktober 2020 - Samstag, 24. Oktober 2020
    15 Tage / 14 Nächte

    3247.00 EUR

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 15 Tage

    10.10.2020Samstag, 10. Oktober 2020 - Samstag, 24. Oktober 2020
    15 Tage / 14 Nächte

    3247.00 EUR

     

    nicht verfügbar Teilnehmer: min. max. Dauer: 15 Tage

    23.12.2020Mittwoch, 23. Dezember 2020 - Mittwoch, 6. Januar 2021
    15 Tage / 14 Nächte

    3765.00 EUR

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 15 Tage

    23.12.2020Mittwoch, 23. Dezember 2020 - Mittwoch, 6. Januar 2021
    15 Tage / 14 Nächte

    3765.00 EUR

     

    Links

    Tel: 0208-757606

    Rufen Sie hier Ihre persönlichen Angebote ab: