Madeira geht verschwenderisch mit seinen Reizen um: Das ganzjährig milde Klima sorgt für üppiges Grün in allen Schattierungen; fröhlich bunte Städte wetteifern mit dramatischen Vulkanlandschaften und bizarren Felsküsten um die Aufmerksamkeit der Besucher. Die Insel hat es dem Mangel an Sandstränden zu verdanken, dass sie im Vergleich zu den nahen Kanaren vom Badetourismus verschont blieb. Auf dieser Reise kosten Sie die Früchte der Insel, ihren berühmten Wein, den Charme ihrer Bewohner und Ihre eigene Urlaubszeit richtig aus. Überschaubare Tagesprogramme lassen Platz für süßes Nichtstun oder Erkundungen in Ihrem ganz persönlichen Tempo.

Reisenummer 68507

Themen

Sie finden diese Reise und weitere unter folgenden Kategorien:

Madeira – mit Muße

  • Entspanntes Tagesprogramm mit besonders viel freier Zeit
  • Gelegenheit zu Spaziergängen durch die schönsten Gärten
  • Ganzjährig mildes Klima
  • Komfortables Standorthotel mit Innen- und Außenpool
  • Linienflüge über Lissabon oder Direktflüge mit Charter
  • Auf dieser Studienreise erleben Sie Madeira von seiner schönsten Seite: Funchal, Porto Moniz, das Nonnental und den Pico do Arieiro

 

MAP Karte

Reiseverlauf

1. Tag: Flug nach Funchal

Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen und im Laufe des Tages, je nach gebuchtem Flug, Anreise nach Madeira. Ein deutschsprachiger Vertreter der Studiosus-Agentur erwartet Sie am Flughafen und bringt Sie in Ihr Hotel. Am Abend treffen Sie Ihre Studiosus-Reiseleiterin und die Gruppe: Beim gemeinsamen Abendessen lernen wir uns kennen und stimmen uns auf die Reise ein. Bei später Ankunft erwartet Sie ein kalter Imbiss auf Ihrem Hotelzimmer. Sieben Übernachtungen in Funchal.

2. Tag: Entdeckungstour in Funchal

Heute gewinnen wir erste Eindrücke von der angenehm entspannten Inselhauptstadt Funchal. Im ehemaligen Jesuitenkolleg - jetzt Universität - kommen wir mit Studenten ins Gespräch. Sie erzählen uns von der langen Geschichte der alten Gemäuer. Anschließend flanieren wir durch die Innenstadt: Rathausplatz, Kolumbusplatz, Kathedrale. Wie fruchtbar die Vulkaninsel ist, erleben wir in der Markthalle. Der Freitag ist der betriebsamste Tag, und die Verkaufsstände quellen fast über vor Blumen und tropischen Früchten. Nach der Mittagspause geht es in das Kloster Santa Clara, dessen Kirche über und über mit orientalisch anmutenden Fliesen dekoriert ist. Im Laufe des Nachmittag sind wir wieder zurück im Hotel. 40 km.

3. Tag: Freizeit oder Nonnental

Heute können Sie sich Ruhe gönnen und den ganzen Tag im Hotel entspannen. Oder Sie nehmen am Vormittag an einem Halbtagesausflug (45 €) nach Camara de Lobos teil. Hier hat schon Winston Churchill die idyllische Hafenszene gemalt. Wir ziehen weiter ins Inselinnere, in das Nonnental. Mehrere 100 m hohe Felswände ragen rings um das Tal fast senkrecht empor. Für dieses Naturschauspiel nehmen wir uns Zeit. Im Talgrund angekommen, belohnen wir uns mit köstlichen Kastanienspezialitäten. Währenddessen gibt Ihnen Ihre Reiseleiterin Einblicke in den Alltag im ländlichen Madeira. Durch die Strukturhilfen der EU hat sich hier viel getan. 70 km. Der Nachmittag gehört Ihnen. Erholen Sie sich einfach am Swimmingpool des Hotels oder gehen Sie auf eigene Faust los! Mit Taxi oder Bus sind Sie bequem mobil.

4. Tag: Ab ins Gebirge!

Jetzt wird es Zeit für das Hochgebirge: Durch üppige Wälder bringt uns der Bus auf den dritthöchsten Gipfel Madeiras, den 1818 m hohen Pico do Arieiro. Was für ein Ausblick! Uns liegt fast die ganze Insel zu Füßen, mit ihren grün umwucherten Vulkanspitzen, den tiefen Schluchten und dem dunkelblauen Meer. Im Forstpark Ribeiro Frio vertreten wir uns bei einem gemütlichen Spaziergang die Füße und atmen im Lorbeerwald (UNESCO-Welterbe) tief durch. Zum Abschluss ein echtes Postkartenmotiv: die strohgedeckten, bunt bemalten Häuser in Santana. 100 km.

5. Tag: Die Gärten Madeiras

In den Palheiro Gardens wachsen riesige Kamelien, Proteas und exotische Blumen, malerisch angelegt in englischen Landschaftsgärten. Das Auf und Ab über die Pflasterpfade lohnt sich! Ebenso der Weg zum bezaubernden Orchideengarten der Familie Pregetter - ein Paradies für Gartenfreunde! Anschließend führt Sie die österreichische Orchideenzüchterin Verena in ihre faszinierende Welt ein: Sie erfahren, wie Sie lange etwas von Ihren Zimmerorchideen haben und wie die Familie Pregetter es schaffte, sich nach den verheerenden Waldbränden 2016 eine neue Existenz aufzubauen. 50 km.

6. Tag: Steile Küsten im Westen

Auf dem Weg in den rauen Westen von Madeira machen wir halt am Cabo Girao, wo die Steilküste fast 600 m in den Atlantik abfällt. Schwindelfrei? Dann wagen Sie sich auf den frei schwebenden Aussichtsbalkon am höchsten Punkt des Kaps. Weiter geht es auf die Hochebene Paúl da Serra, wo sich die Szenerie schlagartig ändert: Das Hochmoor erinnert eher an Schottland als an das subtropische Madeira. Im Weinbauernort Porto Moniz an der Nordküste locken die natürlichen Felsenpools zu einem Sprung in das kühle Wasser. Über die Küstenstraße im Norden, vorbei an Wasserfällen und bizarren Felsnadeln im Meer, erreichen wir zum Abschluss das Örtchen Sao Vicente und machen einen kleinen Spaziergang durch die Gassen. Fahrtstrecke 150 km.

7. Tag: Wallfahrt und Botanik

Im botanischen Garten von Funchal spazieren wir in aller Ruhe durch die üppig bepflanzten Abteilungen. Unser Weg führt uns weiter nach Monte! Die Wallfahrtskapelle Nossa Senhora do Monte zieht alljährlich viele Pilgerscharen an. Wir besuchen die barocke Kapelle und das Grab des letzten österreichischen Kaisers. Wir schauen uns an, wie die Korbschlittenfahrer den Berg hinunterrauschen. Wer möchte, kann selbst eine Schlittenfahrt unternehmen (ca. 30 €), 2 km weiter unten holt Sie dann der Bus wieder ab. Am Nachmittag testen wir bei einer Weinprobe in einer Weinkellerei die feinen Unterschiede zwischen süßem und trockenem Madeirawein. 50 km. Am Abend feiern wir in einem typischen Restaurant mit madeirensischen Spezialitäten Abschied von der Insel.

8. Tag: Rückflug ab Funchal

Morgens Beginn der individuellen Verlängerung oder im Laufe des Tages, je nach gewähltem Flug, Rückreise mit TAP Air Portugal von Funchal über Lissabon (mit Umsteigen) zu den Ausgangsorten. Alternativ im Laufe des Tages direkter Rückflug nach Deutschland mit Condor.

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug (Economy) z.B. mit TAP Air Portugal z.B. von Frankfurt oder München nach Funchal und zurück; bei diesen und weiteren verfügbaren Flugverbindungen Aufpreis möglich
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 90 €)
  • Transfers und Ausflüge in landesüblichen Reisebussen (Klimaanlage)
  • 7 Übernachtungen im Hotel Baia Azul
  • Doppelzimmer mit Dusche und WC
  • Halbpension (Frühstücksbuffet, 6 Abendessen im Hotel, ein Abendessen in einem typischen Restaurant)

bei Studiosus außerdem inklusive

  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Eine Weinprobe
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Eintrittsgelder
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Klimaneutrale Bus- und Bahnfahrten durch CO2-Ausgleich
  • Entspannte Tageseinteilung mit Zeit zur Muße
  • Ein Standort, geruhsamer Reiserhythmus
  • Bequemes Hotel mit Gepäckservice und Swimmingpool
  • Viele Einzelzimmer buchbar
  • Buffets zu Frühstück und Abendessen im Hotel
  • Berücksichtigung von Diätwünschen
  • Umfassende Betreuung durch Ihre speziell geschulte Reiseleiterin

Funchal, Hotel Baia Azul ****

Ihr Hotel liegt im beliebten Hotelviertel Sao Martinho, ca. 3 km vom Zentrum Funchals entfernt. Ein hoteleigener Shuttlebus verkehrt in regelmäßigen Abständen zwischen dem Hotel und dem Zentrum. Außerdem gibt es einen direkten Zugang zum Panoramic Garden und zur Lidopromenade, wo sich unzählige Restaurants und Bars befinden. Weitere Einkaufsmöglichkeiten bietet das Forum Madeira in unmittelbarer Umgebung. Die 215 komfortabel ausgestatteten Zimmer sind in hellen Farbtönen gehalten und verfügen über Klimaanlage, Sat.-TV, Minibar, Safe, Föhn, Wasserkocher und Balkon mit (seitlichem) Meerblick. Kostenfreies WLAN steht den Gästen in den öffentlichen Bereichen des Hotels zur Verfügung. Eine wunderschöne Sonnenterrasse und ein Außenpool mit Blick auf den Atlantischen Ozean, ein Spa mit beheiztem Innenpool, ein Fitnessraum, ein Dampfbad und eine Sauna laden zum Entspannen ein. Zwei Restaurants sowie eine Cocktail- und eine Poolbar sorgen für Ihr leibliches Wohl.

Einreisebestimmungen

Mit Inkrafttreten des Schengener Abkommens sind für die EU-Staaten Deutschland, Österreich und Portugal offiziell die Pass- und Zollkontrollen bei Ein- und Ausreise entfallen. Dennoch ist es erforderlich, einen Reisepass oder Personalausweis mitzuführen, da in Portugal eine allgemeine Ausweispflicht besteht. Außerdem machen wir Sie darauf aufmerksam, dass Sie beim Einchecken am Flughafen einen Ausweis vorlegen müssen.
Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Pfeffersprayin Portugal unter die Bestimmungen des Waffengesetzes fällt. Der Besitz ist nur Inhabern des Waffenscheins der Kategorie E erlaubt.
Zuwiderhandlungen haben in der Regel eine Strafanzeige zur Folge.

Treppen- und Balkongeländer

Die Brüstungshöhen von Treppen- und Balkongeländern sind im Hotel niedriger als 90 cm. Sie entsprechen somit nicht dem deutschen Standard.

Gesundheitshinweise

Im folgenden Text zitieren wir die medizinischen Hinweise des deutschen Auswärtigen Amtes, die Sie auch im Internet unter www.diplo.de/gesuenderreisen finden können.
Falls Sie Fragen zu prophylaktischen Maßnahmen zum Schutz Ihrer Gesundheit auf der Reise haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt oder an einen Reisemediziner in Ihrer Nähe.

Hinweise des Auswärtigen Amtes zu seinen medizinischen Reiseinformationen

Bitte beachten Sie, dass das Auswärtige Amt keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der medizinischen Informationen übernehmen kann.
Die Angaben sind gemäß Auswärtigem Amt:
- zur Information medizinisch Vorgebildeter gedacht. Sie ersetzen nicht die Konsultation des Arztes
- auf die direkte Einreise aus Deutschland in ein Reiseland, insbesondere bei längeren
Aufenthalten vor Ort zugeschnitten. Für kürzere Reisen, Einreisen aus Drittländern
und Reisen in andere Gebiete des Landes können Abweichungen gelten.
- immer auch abhängig von den individuellen Verhältnissen des Reisenden zu sehen.
- trotz größtmöglicher Bemühungen immer nur ein Beratungsangebot. Sie können weder alle
medizinischen Aspekte abdecken, noch alle Zweifel beseitigen oder immer aktuell sein.
- Eine vorherige medizinische Beratung durch einen Arzt/Tropenmediziner ist zu empfehlen.

Medizinische Hinweise

unverändert gültig seit 25. April 2019
Aktuelle medizinische HinweiseDie WHO hat im Januar 2019 einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Eine Überprüfung und ggf. Ergänzung des Impfschutzes gegen Masern für Erwachsene und Kinder wird daher spätestens in der Reisevorbereitung dringend empfohlen.
Impfschutz
Eine gültige Impfung gegen Gelbfieber wird für alle Reisenden älter als 1 Jahr bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet nach Madeira und auf die Azoren gefordert, siehe auch www.who.int. Das Auswärtige Amt empfiehlt die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Instituts für Kinder und Erwachsene anlässlich einer Reise zu überprüfen und zu vervollständigen.Dazu gehören für Erwachsene die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), ggf. auch gegen Polio (Kinderlähmung), Mumps, Masern, Röteln (MMR), Influenza, Pneumokokken und Herpes Zoster (Gürtelrose).Als Reiseimpfungen werden Impfungen gegen Hepatitis A und abhängig von den Aufenthaltsbedingungen ggf. auch Hepatitis B empfohlen. Bei einem Langzeitaufenthalt wird für Schüler/Studenten zudem eine Impfung gegen Meningokokken C empfohlen.
Dengue-Fieber
Dengue kommt auf Madeira vor. Die Übertragung erfolgt durch den Stich tagaktiver Stechmücken. Die Erkrankung geht in der Regel mit Fieber, Hautausschlag sowie ausgeprägten Gelenkschmerzen einher.
In seltenen Fällen kann es zu komplikationsreichen Verläufen, in Ausnahmefällen auch zu Todesfällen kommen.
Da es derzeit weder eine Impfung/ Chemoprophylaxe noch eine spezifische Therapie gibt, besteht die einzige präventive Maßnahme in der Vermeidung von Mückenstichen.
Aufgrund der mückengebundenen Infektionsrisiken wird allen Reisenden eine Expositionsprophylaxe empfohlen. Speziell sollte auf folgende Punkte geachtet werden.
- Tragen von körperbedeckender heller Kleidung (lange Hosen, lange Hemden)
- wiederholtes Auftragen von Insektenschutzmittel auf alle freien Körperstellen in Risikogebieten
- Schlafen ggf. unter einem Moskitonetz
Malaria
Portugal, auch die Azoren und Madeira, gelten als malariafrei.
Medizinische Versorgung
Das Niveau der medizinischen Versorgung ist im Regelfall befriedigend, insbesondere in ländlichen Regionen müssen unter Umständen aber längere Anfahrtszeiten einkalkuliert werden.
In Portugal besteht für alle Personen, die in Deutschland gesetzlich versichert sind, ein Anspruch auf Behandlung - soweit dringend erforderlich – bei Ärzten, Zahnärzten, Krankenhäusern usw., die vom portugiesischen gesetzlichen Krankenversicherungsträger zugelassen sind. Als Nachweis ist die europäische Krankenversicherungskarte (EHIC), bzw. Ersatzbescheinigung (beide Dokumente erhalten Sie von Ihrer Krankenkasse) vorzulegen. Unabhängig davon wird dringend empfohlen, für die Dauer des Auslandsaufenthaltes eine Auslandsreise-Krankenversicherung abzuschließen, die Risiken abdeckt, die von den gesetzlichen Kassen nicht übernommen werden (z. B. notwendiger Rücktransport nach Deutschland im Krankheitsfall, Behandlung bei Privatärzten oder in Privatkliniken). Weitere Einzelheiten bietet die Deutschen Verbindungsstelle für Krankenversicherung Ausland unter der Rubrik „Urlaub im Ausland“.. Ansonsten erhalten Sie von Ihrer Krankenkasse Auskünfte über die aktuellen Regelungen.

Hinweise

Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.

Veranstalter: Studiosus Reisen München GmbH, Riesstraße 25, 80992 München

Termine

Termine

Madeira – mit Muße

Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

01.10.2020Donnerstag, 1. Oktober 2020 - Donnerstag, 8. Oktober 2020
8 Tage / 7 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

01.10.2020Donnerstag, 1. Oktober 2020 - Donnerstag, 8. Oktober 2020
8 Tage / 7 Nächte

 

Links

Tel: 0208-757606

Rufen Sie hier Ihre persönlichen Angebote ab: