Klassische Kulturzentren in Portugal

Reisenummer 68305

Themen

Sie finden diese Reise und weitere unter folgenden Kategorien:

Portugal – Kulturschätze umfassend erleben

  • Kleine Gruppe, zusätzliche und intensivere Führungen
  • Klassische Kulturzentren in Portugal
  • Prächtige Königspaläste und interessante Kirchen
  • Gespräch mit Fado-Sängern in Coimbra mit anschließendem Konzert
  • Eine Studienreise mit Spaziergängen in alter Kulturlandschaft, Zeit für Ruhestunden in Cafés und Fado
  • Ein Land bereisen ist das eine. Seine Kultur in Zusammenhängen verstehen das andere. Brücken schlagen zu anderen Kulturen, den Menschen begegnen und eine spannende Geschichte intensiv erkunden, das wollen wir auf dieser Studienreise durch den Norden und das Zentrum Portugals. Inmitten von einst reichen Klöstern und nicht mehr ganz so reichen Wirtschaftszentren, zwischen Museen, Universitäten und Palästen bringt jeder Tag neue Zusammenhänge ans Licht. Auch die kulinarischen Seiten Portugals kommen nicht zu kurz: Vom Bacalhau bis zum Sahnetörtchen können Sie so manche Köstlichkeit probieren. Und danach ein Portwein? Ein besonderes Erlebnis ist der Fado im Livekonzert! Und mit hundert Bildern von Portugal im Herzen kehren Sie heim.

    MAP Karte

    Reiseverlauf

    1. Tag: Olá, Portugal!

    Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen und Flug mit Lufthansa nach Porto: direkt mit Lufthansa ab München oder Frankfurt oder über Lissabon mit der TAP Portugal. Sie werden vom Flughafen ins Grande Hotel gebracht, wo Sie Ihre Studiosus-Reiseleiterin begrüßt. Zwei Übernachtungen in Porto.

    2. Tag: Porto - die stolze Handelsmetropole

    Die Stadt an der Douromündung ist auf Granit gebaut - und hat in den letzten zwei Jahrtausenden schon vielen Krisen getrotzt. Porto präsentiert sich als herbe Schönheit. Schon im Kreuzgang der Kathedrale lernen Sie die ersten Azulejos kennen: Prachtfliesen, blau-weiß wie der Himmel. Im Kontrast dazu steht das steinerne Grau der verwinkelten Altstadt (UNESCO-Welterbe). Der Börsenpalast zeigt uns, dass deren Wohlstand vom Handel gespeist wurde. Goldener Glanz strahlt Ihnen im Kirchenraum von Sao Francisco entgegen, bevor Ihre Reiseleiterin Sie ins Altstadtviertel Ribeira am Fluss führt. Am Nachmittag begeben wir uns auf Entdeckungsreise in die Welt des Portweins. Mit Tipps Ihrer Reiseleiterin ausgestattet, können Sie sich abends auf eigene Faust durch die Spezialitäten der Stadt schlemmen.

    3. Tag: Tag der Historie: Braga und Mateus

    In der historischen Provinz Minho sind die Traditionen besonders lebendig. Mit Braga erkunden wir das geistliche Zentrum Portugals, repräsentiert durch die älteste Kathedrale des Landes und eine katholische Universität. Auf einer Anhöhe in der Nähe grüßt die aussichtsreich gelegene Wallfahrtskirche Bom Jesus do Monte. Bis heute ist sie Ziel der Gläubigen und beliebter Ausflugsort. Auch wir können uns auf der prächtigen barocken Treppenanlage von verspielten Darstellungen der fünf Sinne oder der göttlichen Tugenden beeindrucken lassen. Ein besonderer kultureller Mittelpunkt Nordportugals erwartet uns in Vila Real: Palast und Garten der barocken Casa de Mateus sind immer wieder Schauplatz von Konzerten oder literarischen Preisverleihungen und laden uns zu einem Besuch ein. Herrliche Weinberge säumen unseren Weg nach Peso da Régua. 210 km. Sanfte Melancholie oder stereotyper Mythos? Am Abend bringt Ihnen Ihre Reiseleiterin die unterschiedlichen Gestalten der portugiesischen "Saudade" näher.

    4. Tag: Grao Vasco und der Fado de Coimbra

    Ihr Leben war auf Europa begrenzt, doch ihr Blick umspannte den Globus. Wie weltläufig die Renaissancemaler waren, können Sie auch im Museum Grao Vasco in Viseu nachvollziehen: Der "Anbetung der Heiligen Drei Könige" wohnt ein Indianerhäuptling bei. Ungewöhnliche Entdeckungen auch in Coimbra: Warum laufen die Studenten hier in schwarzen Umhängen durch die Stadt? Den Kopf mit Wissensschätzen gefüllt, gibt es am späten Nachmittag etwas fürs Herz: Der Fado de Coimbra nimmt uns mit in die besondere Atmosphäre dieser Stadt. Lauschen Sie dem Konzert und unterhalten Sie sich anschließend mit den Sängern und Musikern über ihre Kunst und ihr Leben in Coimbra! 200 km.

    5. Tag: Zeitentrückt: Coimbra und Conimbriga

    Zuerst geht es hinauf zur Universität (UNESCO-Welterbe) mit dem barocken Glockenturm und der ehrwürdigen Bibliothek aus dem frühen 18. Jahrhundert. 300000 wertvolle Bände tragen hier würdevoll das Wissen der Vergangenheit weiter. In der Alten Kathedrale nimmt Sie Ihre Reiseleiterin mit in die Geschichte der Stadt: Der Festungsbau erzählt von der Reconquista, im Inneren erwartet uns ein Wunder. Römischer Alltag im nahen römischen Conimbriga: Fußbodenheizungen, Thermen und zahlreiche Mosaiken – das muss ein nobler Ort gewesen sein. Wir fahren weiter nach Batalha. 130 km. Zwei Übernachtungen in einem modernen, mit hohem Umweltbewusstsein geführten Hotel.

    6. Tag: Dreimal wundervoll: Tomar, Fátima, Batalha

    Die stolze Klosterburg der Tempel- und Christusritter (UNESCO-Welterbe) in Tomar ist eine beeindruckende Kulisse, hier werden Rückeroberung und Entdeckungsfahrten anschaulich. Als bedeutendster Wallfahrtsort des Landes begrüßt Fátima Jahr für Jahr sechs Millionen Pilger aus aller Welt. Allein der Kirchenneubau fasst 9000 Gläubige. Auch Batalha würde es ohne den wundersamen Eingriff der Gottesmutter in den Weltenlauf nicht geben: Zum Gedenken an den Sieg von Joao I. gegen die kastilischen Truppen ist ein beeindruckender spätgotischer Klosterbau (UNESCO-Welterbe) entstanden, der mit manuelinischen Details überrascht. 80 km.

    7. Tag: Kloster in Alcobaca, Sommerpalast in Sintra

    Am Zusammenfluss von Alcoa und Baca wurde den Zisterziensern im 12. Jahrhundert weitläufiges Land geschenkt, das sie kultivierten und mit einer frühgotischen Klosteranlage (UNESCO-Welterbe) krönten. Über die Zeit wuchsen Orden und Architektur. Bis heute wird die Gegend landwirtschaftlich genutzt. Im Inneren der Klosterkirche können wir die tragischste Liebesgeschichte des Landes bildreich nachempfinden. Dann machen wir uns auf den Weg nach Süden: Im Palácio Nacional de Sintra (UNESCO-Welterbe) zieren Tausende Azulejos den über die Jahrhunderte immer wieder umgebauten und erweiterten Palast in vielen Variationen. Malerisch gelegen, ist er die ideale Sommerresidenz - seit dem 8. Jahrhundert gaben sich hier ganz unterschiedliche Herrscher die Klinke in die Hand. Über die noblen Badevororte Cascais und Estoril fahren wir nach Lissabon.180 km. Drei Übernachtungen.

    8. Tag: Tor zur Welt am Tejo: Lissabon

    Von der Terrasse des Castelo Sao Jorge aus liegt uns am Morgen die Stadt zu Füßen, und unser Blick reicht weit nach Westen. Gassengewirr und steile Stufen: In der Alfama erzählt Ihre Reiseleiterin vom Leben der Einwohner und von den Veränderungen im Viertel. Das Museu Nacional de Arte Antiga hütet viele bedeutende Kunstschätze: Japanische Paravents schildern die Ankunft portugiesischer Händler im 16. Jahrhundert, der Vinzenzaltar gilt als ältestes erhaltenes Tafelbild Portugals, und "Die Versuchungen des heiligen Antonius" von Hieronymus Bosch lassen uns heute noch rätseln. Im Stadtteil Belém erwartet uns das prächtige Hieronymuskloster (UNESCO-Welterbe). Von König Manuel I. in Auftrag gegeben, nachdem Vasco da Gama erfolgreich aus Indien zurückgekehrt war, lässt uns der Bau durch seinen Detailreichtum eintauchen in die Zeit der Entdeckungen und des Seehandels. Für den freien Abend hat Ihre Reiseleiterin jede Menge Tipps parat: vom Dachterrassenlokal bis zum Portweininstitut.

    9. Tag: Malerischer Palast und Garten

    Zum Abschluss unserer Reise tauchen wir in die Welt des Lissabonner Adels ein, bewundern prächtige Azulejos und genießen den italienischen Garten des Palácio Fronteira. Der Nachmittag steht ganz zu Ihrer freien Verfügung. Zum Abschied lassen wir am Abend die Reise gemeinsam in einem Restaurant ausklingen und freuen uns über die Erlebnisse und Genüsse, die wir mit nach Hause nehmen.

    10. Tag: Adeus, Portugal!

    Im Laufe des Tages Transfer zum Flughafen von Lissabon und Rückflug. Wer Lust und noch Zeit hat, geht in die Verlängerung.

    Leistungen

    Im Reisepreis enthalten

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug (Economy) mit TAP Portugal z.B. von Frankfurt oder München nach Porto und zurück von Lissabon; bei diesen und weiteren verfügbaren Flugverbindungen Aufpreis möglich
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 75 €)
  • Sitzplatzreservierung (außer bei Flug mit TAP Portugal)
  • Transfers/Ausflüge/Rundreise in bequemem Reisebus (Klimaanlage)
  • 9 Übernachtungen, Hotels mit Klimaanlage, teilweise auch mit Swimmingpool
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet, 6 Abendessen im Hotel, ein Abendessen in einem typischen Restaurant
  • bei Studiosus außerdem inklusive

  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Besuch einer Portweinkellerei
  • Besuch eines Fado-Konzerts in Coimbra
  • Eintrittsgelder (ca. 115 €)
  • Übernachtungssteuer in Lissabon
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Klimaneutrale Bus- und Bahnfahrten durch CO2-Ausgleich
  • Einreisebestimmungen

    Mit Inkrafttreten des Schengener Abkommens sind für die EU-Staaten Deutschland, Österreich und Portugal offiziell die Pass- und Zollkontrollen bei Ein- und Ausreise entfallen. Dennoch ist es erforderlich, einen Reisepass oder Personalausweis mitzuführen, da in Portugal eine allgemeine Ausweispflicht besteht. Außerdem machen wir Sie darauf aufmerksam, dass Sie beim Einchecken am Flughafen einen Ausweis vorlegen müssen.
    Bürger aus der Schweiz benötigen zur Einreise nach Portugal einen Reisepass oder Personalausweis (Identitätskarte), der noch drei Monate über das Reiseende hinaus gültig sein muss. Für Reiseteilnehmer anderer Nationalität gelten möglicherweise andere Einreisebestimmungen. Wir bitten diesen Personenkreis, sich ggf. bei Ihrem Reiseberater oder beim zuständigen Konsulat zu erkundigen.
    Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Pfeffersprayin Portugal unter die Bestimmungen des Waffengesetzes fällt. Der Besitz ist nur Inhabern des Waffenscheins der Kategorie E erlaubt.
    Zuwiderhandlungen haben in der Regel eine Strafanzeige zur Folge.

    Treppen- und Balkongeländer

    Die Brüstungshöhen von Treppen- und Balkongeländern sind in den meisten Hotels niedriger als 90 cm. Sie entsprechen somit nicht dem deutschen Standard.

    Hinweise

    Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.

    Veranstalter: Studiosus Reisen München GmbH, Riesstraße 25, 80992 München

    Termine

    Termine

    Portugal – Kulturschätze umfassend erleben

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 10 Tage

    16.04.2019Dienstag, 16. April 2019 - Donnerstag, 25. April 2019
    10 Tage / 9 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 10 Tage

    16.04.2019Dienstag, 16. April 2019 - Donnerstag, 25. April 2019
    10 Tage / 9 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 10 Tage

    07.05.2019Dienstag, 7. Mai 2019 - Donnerstag, 16. Mai 2019
    10 Tage / 9 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 10 Tage

    07.05.2019Dienstag, 7. Mai 2019 - Donnerstag, 16. Mai 2019
    10 Tage / 9 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 10 Tage

    04.06.2019Dienstag, 4. Juni 2019 - Donnerstag, 13. Juni 2019
    10 Tage / 9 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 10 Tage

    04.06.2019Dienstag, 4. Juni 2019 - Donnerstag, 13. Juni 2019
    10 Tage / 9 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 10 Tage

    18.06.2019Dienstag, 18. Juni 2019 - Donnerstag, 27. Juni 2019
    10 Tage / 9 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 10 Tage

    18.06.2019Dienstag, 18. Juni 2019 - Donnerstag, 27. Juni 2019
    10 Tage / 9 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 10 Tage

    03.09.2019Dienstag, 3. September 2019 - Donnerstag, 12. September 2019
    10 Tage / 9 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 10 Tage

    03.09.2019Dienstag, 3. September 2019 - Donnerstag, 12. September 2019
    10 Tage / 9 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 10 Tage

    01.10.2019Dienstag, 1. Oktober 2019 - Donnerstag, 10. Oktober 2019
    10 Tage / 9 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 10 Tage

    01.10.2019Dienstag, 1. Oktober 2019 - Donnerstag, 10. Oktober 2019
    10 Tage / 9 Nächte

     

    Links

    Tel: 0208-757606

    Rufen Sie hier Ihre persönlichen Angebote ab: