Aus der Kormoranperspektive gleicht Norwegens Küstenlinie einem steinernen Korallenriff: Unzählige große Fjorde und kleine Buchten knabbern sich ins Landesinnere vor. Diese Reise führt Sie von der russischen Grenze im eisigen Norden die wilde Küste entlang bis hinunter ins Fjordland und nach Oslo. Sie passieren Gletscher und Hochebenen, nehmen einen Umtrunk am Nordkap, überqueren den Polarkreis. Einen Teil der Strecke legen Sie auf Schiffen zurück, etwa um die Lofoten zu erkunden. Zudem bieten Trondheim, Bergen und die Hauptstadt jede Menge Kultur und Lebensfreude. Die ganze Magie Norwegens in zwei Wochen.

Reisenummer 68265

Themen

Sie finden diese Reise und weitere unter folgenden Kategorien:

Norwegen – von Lappland ins Fjordland

  • Fahrt mit Bus und Schiff an der norwegischen Küste entlang
  • Die norwegische Küste vom Nordkap bis nach Bergen
  • Abstecher ins Dreiländereck mit Finnland und Russland
  • Traditionell: Rorbuer-Übernachtung auf den Lofoten
  • Busreise an den schönsten Fjorden entlang
  • Mit der Bergenbahn bis nach Oslo

 

MAP Karte

Reiseverlauf

1. Tag: Willkommen in Lappland!

Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen. Vormittags Flug mit SAS nach Oslo und weiter über den Polarkreis nach Kirkenes. Ankunft am Nachmittag. Für den Transfer zum Hotel ist gesorgt, hier treffen Sie auch Ihren Studiosus-Reiseleiter. Dass es nach dem Abendessen so lange hell bleibt, ist die beste Voraussetzung, um den Ort zu erkunden. Zwei Übernachtungen in Kirkenes.

2. Tag: Im Dreiländereck

Im Varanger-Museum bringt Ihnen Ihr Studiosus-Reiseleiter die wechselhafte und spannende Seite des Grenselandes näher. Wir machen einen Ausflug ins Pasviktal, wo einst der Eiserne Vorhang Europa teilte. Wir genießen den Blick über die Weiten der Taiga bis hinüber zum russischen Ort Nikel mit seinen rauchenden Schloten - der Norden ist reich an Bodenschätzen. Romantischer wird es wieder auf der Schlittenhundefarm, die wir besuchen. Das Feuer prasselt schon, wenn wir uns leckere Rentiersuppe direkt am Grenzfluss munden lassen. Unsere Gastgeberin erzählt vom Leben an der Grenze und von der Aufzucht der Hunde. 110 km.

3. Tag: Durch Taiga und Tundra nach Lakselv

Wir durchfahren die Ostfinnmark, ein archaisch schönes Land mit kleinen Siedlungen. Unzählige Rentiere weiden in der kargen Tundra. In Neiden halten wir für einen Fotostopp an den Stromschnellen. Kamera bereithalten, vielleicht springen die Lachse heute. Nach 350 km Einsamkeit erreichen wir Lakselv, Versorgungszentrum mit gerade mal 2300 Einwohnern. Unser Hotel: schlicht, sympathisch und wie so oft mit Sauna.

4. Tag: Ein Skaal aufs Nordkap

Vorbei an kargen Bergrücken, bizarren Felsen und dem mächtigen Porsangerfjord fahren wir zum nördlichsten Punkt Europas: zum windumtosten Nordkap. Hier müssen wir natürlich mit einem kräftigen Schluck Hochprozentigem anstoßen! Anschließend lassen wir uns bei einem Spaziergang im nahen Fischerort Gjesvaer den Nordwind um die Nase wehen. Fahrtstrecke 250 km.

5. Tag: Nordlichtkathedrale in Alta

Weiter durch die faszinierende Einsamkeit der nordischen Natur. In den paar Häusern, die wir während der Fahrt nach Alta entdecken, wohnen Samen. Fragen Sie Ihren Reiseleiter nach diesem Urvolk des Nordens! Dann kommen wir im sommerlich-grünen Alta an – ein magischer Ort: Die Felsbilder von Hjemmeluft (UNESCO-Welterbe) sind mehr als 6000 Jahre alt und zeigen Szenen aus dem Alltag der frühen Jäger. Die Nordlichtkathedrale scheint mit ihrer futuristischen Form, der Titanplattenfassade und den Leuchtdioden im Inneren wie aus einer anderen Galaxie. 250 km.

6. Tag: Durchs Reich der Trolle bis Narvik

Märchenstunde: Während wir tiefblaue Fjorde passieren, berichtet Ihr Reiseleiter von den unglaublichen Geschichten der nordischen Mythologie. Und er erklärt, welche Konsequenzen der Verfall des Ölpreises für die Wirtschaft des Landes hat. In Narvik legen wir einen Fotostopp am berühmtesten Wegweiser Norwegens ein: Alle Wege führen nach Rom, aber sparen Sie sich die 3978 km – auf den Lofoten gibt es morgen auch viel zu sehen! 510 km auf gut ausgebauten Straßen.

7. Tag: Lofoten - Gebirge im Meer

Vormittags passieren wir den Efjord: Im Wasser liegen kleine Inseln mit dichtem Wald, die Berge dahinter wirken, als hätte ein Riese aus der noch weichen Steinmasse spitze Gipfel gezupft. Mittags legt in Bognes unsere Fähre zur Inselgruppe der Lofoten ab: das Licht glasklar, die Steinkulisse bizarr verbogen – kein Wunder, dass sich Künstler von dieser surrealen Naturschönheit angezogen fühlen. Von Lödingen geht es mit dem Bus weiter nach Svolvaer. Busstrecke 210 km. Zwei Übernachtungen in Svolvaer in traditionellen Rorbuer, umgebauten typisch norwegischen Fischerhütten.

8. Tag: Kormorane und Wikinger

Stolz erhebt sich das Wikingermuseum Borg über die Hügel. Im rekonstruierten, 86 m langen Wikingersitz tauchen wir in 1000 Jahre alte Geschichten ein. Drum herum herrliche Landschaften mit idyllischen Fischerdörfern und weißen Stränden wie in der Südsee. Die roten Häuschen in Nusfjord wirken wie eine romantische Filmkulisse. Trockenfisch ist hier immer noch der wichtigste Wirtschaftsfaktor. Auch wenn es mal streng nach Fisch riecht, für die Fischer ist das der Duft des Geldes. Abends in Svolvaer erkunden Sie auf eigene Faust die Restaurantszene. 300 km.

9. Tag: Über den Westfjord zum Polarkreis

Mit der Fähre queren wir den Westfjord, in dem sich einst, bevor die Bestände überfischt wurden, Unmengen an Kabeljau tummelten. Die steilen Felszacken der Lofoten lassen wir hinter uns, mittags erreichen wir Bodö. Das nächste Highlight ist unsichtbar: der Polarkreis. Die magische Linie liegt in den Bergen inmitten einer Hochebene. Wir kurven die Hügel wieder hinunter und übernachten in Mo i Rana, wenige Schritte vom Fjordufer entfernt. Busstrecke 400 km.

10. Tag: Fjelltour nach Trondheim

Unendliche Wälder und stille, weite Hochflächen oberhalb der Baumgrenze schenken diesem Reisetag etwas Besinnliches. Den passenden Soundtrack zu diesem Film vor Ihrem Busfenster hat Ihr Reiseleiter dabei: Zu den Klängen heimischer Künstler wie Morten Abel und Narum gleiten wir durch die Weiten des Nordens und genießen die Stimmung. 480 km. Den Abend in Trondheim gestalten Sie mit den Tipps Ihres Reiseleiters nach eigenem Gusto.

11. Tag: Studentisches Trondheim

Hier wurden die norwegischen Könige gekrönt: Wir sehen den imposanten Nidarosdom und die alte Speicherstadt mit ihren bunten Holzhäusern. Nach einer ausgiebigen Mittagspause machen wir uns am späten Nachmittag auf den Weg nach Oppdal. 120 km.

12. Tag: Gletscher, Fjell und Fjorde

Atemberaubend beschreibt am besten unsere Fahrt auf die Hochebene des Dovrefjell-Nationalparks. In Lom darf ein Stopp an der Stabkirche nicht fehlen. Das fast 900 Jahre alte Gotteshaus zählt zu den schönsten seiner Art. Dann wird es richtig spektakulär, es geht aufs Sognefjell. Auf der mit 1434 m höchstgelegenen Passstraße Nordeuropas fahren wir am Jotunheimen-Nationalpark entlang. Das heutige Finale ist der Sognefjord, mit 1308 m Tiefe ebenfalls ein Superlativ. Unser Hotel liegt direkt am Fjord, und das abendliche Buffet reiht sich ungebremst in die Höhepunkte des Tages ein. 350 km.

13. Tag: Buntes Bergen

Mit der Fähre queren wir den Sognefjord und statten der Hopperstad-Stabkirche mit ihren Drachenkopfgiebeln einen Besuch ab. Noch ein feuchter Fotostopp am Wasserfall Tvindefoss, dann lockt unser Ziel: Bergen. Ihr Reiseleiter führt Sie durch das Hanseviertel (UNESCO-Welterbe). Den Rest des Tages gehen Sie auf eigene Faust auf Entdeckungstour zwischen Bryggen, Fischmarkt und Flöyenbahn, die für einen großartigen Panoramablick auf einen der umliegenden sieben Berge fährt. Vergessen Sie nicht, Ihren Reiseleiter nach einem Restauranttipp für das individuelle Abendessen zu fragen. 200 km.

14. Tag: Hardangervidda per Bergenbahn

Heute fahren wir auf einer der spektakulärsten Bahnstrecken Europas über die Hardangervidda, die größte Hochebene Europas, vorbei an Gletschern und Wäldern. Nach siebeneinhalb Stunden Bahnfahrt erreichen wir die Hauptstadt und steigen zum emotionalen Finale dem Opernhaus aufs Dach: am Ziel angekommen! Beim Panoramablick auf die Lichter der Stadt lassen wir unsere Reise von der Barentssee zum Oslofjord Revue passieren. Zwei Übernachtungen in Oslo.

15. Tag: Oslos Museenpracht

Heute ist Tag der Museen: Mit dem Oslo-Pass in der Tasche geht es per Schiff zur Museumsinsel Bygdöy – hier entdecken wir eindrucksvolle Wikingerschiffe sowie das legendäre Expeditionsschiff Fram. Im Vigeland-Park treffen wir danach auf Hunderte von Skulpturen, die der gleichnamige Bildhauer geschaffen hat. Entdecken Sie den kleinen Trotzkopf? Ähnlich eigensinnig bestimmen Sie danach Ihr Programm: die Nationalgalerie samt Edvard Munchs "Schrei" oder ein Bier auf der trendigen "Diebesinsel" Tjuvholmen? Beim gemeinsamen Abendessen nehmen wir Abschied vom Nordland.

16. Tag: Ha det, Norge!

Leb wohl, Norwegen! Per Flybus geht es individuell, je nach gebuchtem Flug, zum Flughafen Oslo-Gardermoen zur Rückreise zu den Ausgangsflughäfen.

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug (Economy) mit SAS Scandinavian Airlines z.B. von Frankfurt oder München nach Kirkenes und zurück von Oslo; bei diesen und weiteren verfügbaren Flugverbindungen Aufpreis möglich
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 85 €)
  • Transfers, in Kirkenes mit der Gruppe im Reisebus, in Oslo individuell mit dem Flughafenbus
  • Ausflüge/Rundreise im bequemen Reisebus
  • Boots- und Fährfahrten lt. Reiseverlauf
  • 15 Übernachtungen, Hotels teilweise mit Sauna und/oder Hallenbad
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet, ein Mittagessen auf einer Schlittenhundefarm, 11 Abendessen im Hotel

bei Studiosus außerdem inklusive

  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Oslo-Pass (ca. 40 €)
  • Fahrt mit der Bergenbahn in der 2. Klasse von Bergen nach Oslo (ca. 100 €)
  • Eintrittsgelder (ca. 85 €)
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Klimaneutrale Bus-, Bahn-, Schiffs- und Bootsfahrten durch CO2-Ausgleich

Einreisebestimmungen

Mit Inkrafttreten des Schengener Abkommens sind für die EU-Staaten und die EU-Bürger die Pass- und Zollkontrollen bei Ein- und Ausreise entfallen. Sie müssen trotzdem einen Reisepass oder Personalausweis (Identitätskarte) mitführen, da in vielen EU-Ländern eine allgemeine Ausweispflicht gilt. Das Ausweisdokument sollte noch mindestens 3 Monate über das Reiseende hinaus gültig sein. Eine Einreise ohne gültige Ausweispapiere ist nicht möglich. Es werden stichprobenartig Ausweiskontrollen durchgeführt.
Für Reisegäste anderer Nationalität sowie Kinder/Jugendliche gelten möglicherweise andere Bestimmungen. Wir bitten Sie, sich darüber in Ihrem Reisebüro oder beim zuständigen Konsulat zu erkundigen.

Treppen- und Balkongeländer

Die Sicherheitsanforderungen an die Hotelausstattung entsprechen nicht überall dem deutschen Standard. In manchen Hotels, die Sie auf Ihrer Reise besuchen werden, sind die Treppen- und Balkongeländer niedriger als 90 cm und die Zwischenräume im Geländer größer als 15 cm.

Hinweise

Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.

Veranstalter: Studiosus Reisen München GmbH, Riesstraße 25, 80992 München

Termine

Termine

Norwegen – von Lappland ins Fjordland

Teilnehmer: min. max. Dauer: 16 Tage

11.06.2020Donnerstag, 11. Juni 2020 - Freitag, 26. Juni 2020
16 Tage / 15 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 16 Tage

11.06.2020Donnerstag, 11. Juni 2020 - Freitag, 26. Juni 2020
16 Tage / 15 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 15 Tage

25.06.2020Donnerstag, 25. Juni 2020 - Donnerstag, 9. Juli 2020
15 Tage / 14 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 15 Tage

25.06.2020Donnerstag, 25. Juni 2020 - Donnerstag, 9. Juli 2020
15 Tage / 14 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 15 Tage

09.07.2020Donnerstag, 9. Juli 2020 - Donnerstag, 23. Juli 2020
15 Tage / 14 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 15 Tage

09.07.2020Donnerstag, 9. Juli 2020 - Donnerstag, 23. Juli 2020
15 Tage / 14 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 15 Tage

30.07.2020Donnerstag, 30. Juli 2020 - Donnerstag, 13. August 2020
15 Tage / 14 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 15 Tage

30.07.2020Donnerstag, 30. Juli 2020 - Donnerstag, 13. August 2020
15 Tage / 14 Nächte

 

Links

Tel: 0208-757606

Rufen Sie hier Ihre persönlichen Angebote ab: