Acht Nächte in einer Villa aus dem 15. Jahrhundert Studienreise mit geruhsamen Ausflügen in die Toskana, z.B. nach Siena, Florenz und Pisa Mit Reservierung für die Uffizien in Florenz - Eintritt ohne Warteschlange Weinprobe im Chianti Besonders viel freie Zeit

Reisenummer 67916

Themen

Sie finden diese Reise und weitere unter folgenden Kategorien:

Toskana – mit Muße

  • Acht Nächte in einer Villa aus dem 15. Jahrhundert
  • Studienreise mit geruhsamen Ausflügen in die Toskana, z.B. nach Siena, Florenz und Pisa
  • Mit Reservierung für die Uffizien in Florenz - Eintritt ohne Warteschlange
  • Weinprobe im Chianti
  • Besonders viel freie Zeit

Andante oder allegro? Warum rasen, wenn es auch entspannter geht! Optimal stationiert mitten in der Toskana, schwärmen wir geruhsam zu den bekanntesten Highlights aus: nach Florenz und Pisa, aber auch nach San Gimignano, Siena und zu geschätzten Kleinoden. Allein unser stilvolles Hotel ist die Reise wert, mit seinen Innenhöfen, dem Hallenbad, dem Wellnessbereich, dem kulinarischen Angebot! Doch wir verlassen es auch ab und zu und besuchen Kirchen, Postkartenlandschaften, Spezialitätenläden und lokale Winzer. Und das große Plus der Reise: Wir haben viel Zeit für Lese-, Trödel-, Ausruh- und Kaffeepausen eingeplant.

MAP Karte

Reiseverlauf

1. Tag: Flug nach Italien

Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen und individueller Flug nach Florenz. Ein Mitarbeiter unserer örtlichen Agentur sorgt für den Transfer zum Hotel. Beim ersten gemeinsamen Abendessen schließen Sie Bekanntschaft mit den anderen Reiseteilnehmern und Ihrem Studiosus-Reiseleiter. Acht Übernachtungen in Figline Valdarno.

2. Tag: Auftakt in Florenz

Per Zug sind wir bequem und ruckzuck mitten in der nun endlich verkehrsberuhigten Altstadt von Florenz: Das Wahrzeichen der Stadt, die Domkuppel, ist ein Architekturwunder. Im Baptisterium mit den filigranen Bronzetüren wurde Dante einst getauft, im alten Ratspalast politisiert. Und die Krämerbrücke glänzte nicht immer durch zahlreiche Juweliergeschäfte, sondern war früher ganz bodenständig mit Metzgerläden bestückt. Wir lassen uns Zeit für eine gemütliche Kaffeepause, bevor wir uns in der Kirche Sta. Maria Novella den Marienzyklus von Ghirlandaio anschauen.

3. Tag: "Weißheiten" in Pisa

Frühaufsteher? Dann rasch noch zum Wochenmarkt in Figline! Jeden Dienstagmorgen türmen sich hier Klamotten, Küchenartikel, Käsesorten und vieles mehr. Dann geht es nach Pisa: Sonnenbrillen aufsetzen, Kameras bereithalten, denn Pisa blendet uns mit leuchtend weißem Carrara-Marmor auf grünen Wiesen: Schiefer Turm, Dom, Baptisterium und Campo Santo. Ja, Pisa war einst eine mächtige und reiche Hafenstadt. "Dank jahrelangen und spektakulären Faceliftings", so Ihr Reiseleiter, "ist der Schiefe Turm seit 2001 sogar wieder begehbar." Wir lassen das aber und machen unsere schiefen Fotos von unten. Wer will, kann mittags über die Piazza dei Cavalieri auch noch zur Altstadt spazieren. Fahrtstrecke 220 km.

4. Tag: Am Campo in Siena

So war das schon damals mit dem Größenwahn: Florenz hatte einen großen Dom, Siena wollte einen noch größeren. Hat aber nicht hingehauen, weil ... Es kursieren 1000 mittelalterliche, fadenscheinige Gründe. Trotzdem ist die bis heute unvollendete schwarz-weiße Hauptkirche der Stadt ein Hingucker und fast so anziehend wie die Piazza del Campo, der zentrale Platz der Stadt. Zweimal im Jahr findet hier der Palio, das historische Pferderennen, statt. Im Palazzo Pubblico, dem Rathaus, ein wahres Highlight: der Freskenzyklus "Gute und schlechte Regierung" von Ambrogio Lorenzetti. Mal sehen, ob die heutige italienische Regierung sich da was abschaut. Relaxen Sie in der Freizeit an der Piazza del Campo! Wie auf einer großen Bühne geben sich hier interessierte Touristen und stolze Senesen ein Stelldichein. Alternativer süßer Zeitvertreib: Panforte aus der Bäckerei Nannini. 170 km. Ohrenschmaus am Abend: Giovanna, eine junge Musikerin, singt für uns toskanische Lieder, erzählt uns von deren Hintergründen und unterhält sich gern mit uns.

5. Tag: Piero in Arezzo

Auf nach Arezzo! Dank Reservierung begegnen wir hier den ausdrucksstarken Fresken des Frührenaissancemalers Piero della Francesca ganz aus der Nähe und können sie in Ruhe betrachten. Gönnen Sie sich nach dem Kunstgenuss eine Pause: Spüren Sie der stimmungsvollen Atmosphäre auf der Piazza Grande mit den mittelalterlichen Häusern von einem der Cafés unter den Arkaden nach oder entdecken Sie ausgefallene Stücke der Antiquitätenhändler. In einer netten Trattoria nehmen wir mittags Platz und lassen uns toskanische Leckereien wie Pici oder Wildschweinsugo schmecken. Mußestunden warten auf Sie am freien Nachmittag. Vielleicht am Pool? Oder wandeln Sie einfach durch die historischen Säle unserer Villa und werden Sie dabei wieder fit für den Weinkeller, den Gianpiero für uns zum Probieren des leckeren Hausweins öffnet. Wer will, kann abends im Restaurant des Hotels essen oder an der nahen Piazza von Figline.

6. Tag: Pienza oder Pause

Machen Sie heute den ganzen Tag, was Sie wollen! Zum Beispiel Figline Valdarno erkunden, im Hotel entspannen oder den Reiseleiter nach Pienza begleiten - für einen Tag voller Landschaftsstimmungen (85 €)! Postkartenmotive, wohin das Auge auch blickt, lassen die Busfahrt durch die Hügellandschaft der Südtoskana mit ihren Zypressen zu einem Erlebnis werden. Papst Pius wollte seine verschlafene Heimatstadt Corsignano in eine ideale Renaissancestadt umbauen. Mal sehen, ob ihm das gelungen ist. Die kleinen Geschäfte voller Pecorino-Käse und frisch duftender Kräuter regen auf ideale Weise unsere Sinne an und stimmen uns auf unseren gemeinsamen Mittagsimbiss in einem gemütlichen Lokal ein. Wohlgelaunt lassen wir dann die sanften Hügel bei der Heimfahrt an uns vorüberziehen. 200 km.

7. Tag: Florenz-Special: Uffizien

Noch mal nehmen wir den Zug nach Florenz. Dort begeben wir uns in die Gemäldegalerie der Uffizien - dank Reservierung ohne Warteschlange. Hier hängen sie, die Bilder von Michelangelo und Leonardo da Vinci, Giotto und Botticelli und alle, die man schon immer mal im Original sehen wollte - Ihr Reiseleiter versetzt Sie mitten in die Entwicklung der Renaissance. Verdauen Sie den Kunstrausch ganz entspannt beim gemeinsamen Mittagessen in einer netten Trattoria und am freien Nachmittag in Florenz. Die Boboli-Gärten sind eine Oase! Und die Designerläden an der Via Tornabuoni eine Herausforderung für den Geldbeutel ... Abends isst jeder ganz nach eigenem Gusto.

8. Tag: San Gimignano und Chianti

Willkommen in Manhattan! Im Manhattan des Mittelalters, genauer gesagt. Der einstige Kampf der Geschlechter bescherte San Gimignano eine eindrucksvolle Skyline mächtiger Türme. Auch die Kollegiatskirche mit dem biblischen Bilderbuch ist ein Hit. Nachmittags wird es hügelig und weinselig: Wir kurven durchs Chiantigebiet und freuen uns auf eine Weinprobe in einem ehemaligen romanischen Kloster. Lorenza spaziert mit uns durch das alte Gut mit seinem Klostergarten. Der Wein schmeckt förmlich nach der tief verwurzelten Tradition von Sorgfalt und Liebe bei Ernte, Verarbeitung und Reifung. Nutzen Sie die Gelegenheit zum Gespräch und fragen Sie Lorenza nach ihren Lieblingsrezepten oder ihrem Engagement für das Oldtimer-Radrennen durch das Chiantigebiet. 190 km.

9. Tag: Rückreise von Florenz

Transfer zum Flughafen von Florenz und Rückflug. Entspannte Heimreise!

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug (Economy) mit Lufthansa oder Air Dolomiti von München nach Florenz und zurück; bei diesen und weiteren verfügbaren Flugverbindungen Aufpreis möglich
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 60 €)
  • Sitzplatzreservierung
  • Transfers/Ausflüge in bequemem Reisebus (Klimaanlage, WC)
  • Bahnfahrten Figline - Florenz
  • 8 Übernachtungen in der Villa Casagrande
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Halbpension (Frühstücksbuffet, 2 Mittagessen in typischen Restaurants, 6 Abendessen im Hotel)

bei Studiosus außerdem inklusive

  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Eine Weinprobe
  • Ein Kaffeegedeck
  • Eintrittsgelder (ca. 70 €)
  • Übernachtungssteuer
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Klimaneutrale Bus- und Bahnfahrten durch CO2-Ausgleich

Figline Valdarno, Villa Casagrande

Die stilvolle Villa aus dem 15. Jahrhundert liegt ruhig im Grünen, am Rande des kleinen mittelalterlichen Ortes Figline Valdarno, 25 km südlich von Florenz. Sie gehört zur italienischen Kategorie der Dimora storica, der historischen Gebäude, und bietet Viersternestandard. Mit viel Liebe zum Detail wurde das Gebäude behutsam in ein modernes Hotel mit allem Komfort umgebaut. So können Sie die ganze Woche lang romantische Innenhöfe, den kleinen Park, ein solarbeheiztes Hallenbad, den Spa-Bereich (gegen Gebühr), einen Außenpool (Handtücher und Liegestühle gegen Gebühr) und ein Frühstücksbuffet mit selbst gebackenem Kuchen genießen. Die 60 Zimmer verfügen über Klimaanlage, Sat.-TV, Minibar und Föhn.

  • Entspannte Tageseinteilung mit Zeit zur Muße
  • Ein Standort, geruhsamer Reiserhythmus
  • Bequemes Hotel mit Gepäckservice
  • Viele Einzelzimmer buchbar
  • Frühstücksbuffet, beim Abendessen Menüwahl
  • Berücksichtigung von Diätwünschen
  • Umfassende Betreuung durch Ihren speziell geschulten Reiseleiter
  • Besonders bequeme Reisebusse

Sicherheitseinrichtungen in den italienischen Hotels

Einige Hotels blicken auf eine lange Vergangenheit zurück: Sie bestechen zwar durch ihr historisches Flair, wurden aber im Laufe der Zeit schrittweise erweitert. Die Folge sind unregelmäßigen Stufen, unebene, verwinkelte Gänge und Treppenabsätze in den Fluren. Insbesondere bei Dunkelheit sollten Sie daher besonders achtsam sein. Bitte prägen Sie sich auch die Fluchtwege ein, damit Sie in einem äußerst unwahrscheinlichen Notfall schnell und sicher das Gebäude verlassen können.
Die gesetzlichen Anforderungen an Sicherheitseinrichtungen in den Hotels sind teilweise anders
als in Deutschland. Folgende Punkte weichen vom deutschen Standard ab:
- Rauchmelder und Sprinkleranlagen oft nicht vorhanden
- fehlende Notfallpläne und Evakuierungshinweise
- Brüstungshöhen von Treppen- und Balkongeländern niedriger als 90 cm
- Größere waagrechte/senkrechte Zwischenräume bei den Geländestangen
- Niedrigere Fensterbrüstungen
- Auf Grund der Beschaffenheit von historischen Gebäuden, kann es in manchen Hotels keine extra Fluchttreppen geben.

Sicherheitsgurte im Bus

Wir sind bei unseren Reisen mit technisch einwandfreien, gut gewarteten Bussen unterwegs. Diese entsprechen jedoch nicht immer dem Standard deutscher Reisebusse. Sicherheitsgurte sind nicht in allen Bussen oder nicht an allen Sitzplätzen vorhanden.

Hinweise

Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.

Veranstalter: Studiosus Reisen München GmbH, Riesstraße 25, 80992 München

Termine

Termine

Toskana – mit Muße

Teilnehmer: min. max. Dauer: 9 Tage

26.05.2019Sonntag, 26. Mai 2019 - Montag, 3. Juni 2019
9 Tage / 8 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 9 Tage

26.05.2019Sonntag, 26. Mai 2019 - Montag, 3. Juni 2019
9 Tage / 8 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 9 Tage

09.06.2019Sonntag, 9. Juni 2019 - Montag, 17. Juni 2019
9 Tage / 8 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 9 Tage

09.06.2019Sonntag, 9. Juni 2019 - Montag, 17. Juni 2019
9 Tage / 8 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 9 Tage

08.09.2019Sonntag, 8. September 2019 - Montag, 16. September 2019
9 Tage / 8 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 9 Tage

08.09.2019Sonntag, 8. September 2019 - Montag, 16. September 2019
9 Tage / 8 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 9 Tage

15.09.2019Sonntag, 15. September 2019 - Montag, 23. September 2019
9 Tage / 8 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 9 Tage

15.09.2019Sonntag, 15. September 2019 - Montag, 23. September 2019
9 Tage / 8 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 9 Tage

22.09.2019Sonntag, 22. September 2019 - Montag, 30. September 2019
9 Tage / 8 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 9 Tage

22.09.2019Sonntag, 22. September 2019 - Montag, 30. September 2019
9 Tage / 8 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 9 Tage

06.10.2019Sonntag, 6. Oktober 2019 - Montag, 14. Oktober 2019
9 Tage / 8 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 9 Tage

06.10.2019Sonntag, 6. Oktober 2019 - Montag, 14. Oktober 2019
9 Tage / 8 Nächte

 

Links

Tel: 0208-757606

Rufen Sie hier Ihre persönlichen Angebote ab: