Unsere ausführlichste Japanreise mit allen wichtigen Sehenswürdigkeiten Honshus

Reisenummer 67858

Themen

Sie finden diese Reise und weitere unter folgenden Kategorien:

Japan – die umfassende Reise

  • Unsere ausführlichste Japanreise mit allen wichtigen Sehenswürdigkeiten Honshus
  • Viel Zeit in Kyoto
  • Übernachtung im Kloster von Koya-san
  • Mit Japans Nationalheiligtum Ise-Schrein
  • Reisefinale auf der Insel Miyajima
  • Langstreckenflüge mit Lufthansa
  • Futuristische Architektur neben Shinto-Schreinen, Roboter neben Ryokans: Japan pflegt seine Tradition mit derselben Hingabe, mit der es seiner Zeit immer einen Schritt voraus ist. Wir erleben den Zauber des alten Japan, die prächtigen Schreine, eleganten Tempel und poetischen Gärten aus der Zeit der Shogune, staunen über Berg- und Küstenlandschaften, so filigran wie mit dem Tuschestift getupft, spüren in Boomvierteln den Pulsschlag des modernen Tokio - und lassen uns von Nord bis Süd von der kulinarischen Vielfalt des Landes verwöhnen.

    MAP Karte

    Reiseverlauf

    1. Tag: Richtung Sonnenaufgang

    Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen. Abends Flug mit Lufthansa von Frankfurt nach Tokio (nonstop, Flugdauer ca. 11 Std.). Fesselnde Lektüre für den Flug: "Yoyogi Park", ein Tokiokrimi von Andreas Neuenkirchen.

    2. Tag: Konnichiwa, Tokio!

    Mittags Landung in Tokio-Haneda. Auf dem Weg zum Hotel kennt Ihre Studiosus-Reiseleiterin den passenden Ort für ein erstes Tokio-Panorama - die Skyline heißt Sie in beeindruckender Weise willkommen. Am Abend stimmen wir uns in einer geselligen Izakaya kulinarisch auf die Reise ein. Drei Übernachtungen in Tokio.

    3. Tag: Tokio - Kultur und Glamour

    Der Meiji-Schrein versetzt uns ins 19. Jahrhundert, während das Wolkenkratzerviertel Shinjuku für den Aufstieg zur Industriemacht steht. Auf der Spitze des ultramodernen Rathauses fühlen wir uns jetzt schon wie auf einer Reise in die Zukunft. Weiter zum Asakusa-Kannon-Tempel und zum Sumida-Fluss, wo die Geschichte Tokios als Fischereihafen begann. Mischen Sie sich am freien Nachmittag unter die Gläubigen in der Nakamise, der Einkaufsgasse zum Tempel, und genießen Sie das quirlige Leben.

    4. Tag: Ein Tag in Tokio oder in Nikko

    Tokio bietet unzählige Möglichkeiten, einen attraktiven Tag zu erleben. Wie wäre es z. B. mit einer halbtägigen geführten Fahrradtour? Ihre Reiseleiterin hat weitere Tipps parat. Alternativ lockt ein Ausflug (160 €) mit ihr per Bahn nach Nikko: "Sag niemals schön, wenn du nicht Nikko gesehen hast", so lautet ein japanisches Sprichwort. Hier steht der herrliche Toshogu-Schrein (UNESCO-Welterbe), das prunkvolle Mausoleum des großen Shogun Ieyasu Tokugawa.

    5. Tag: Kamakura und heiliger Fuji

    Wie Japan die andauernde Rezession und die Atomkatastrophe in Fukushima bewältigt, erläutert Ihnen Ihre Reiseleiterin auf der Fahrt im Reisebus Richtung Kamakura. Dort widmen wir uns wieder Natur und Traditionen: Im Mittelalter wurde Japan von Kamakura aus regiert. Highlights: der Große Buddha und die vielen Jizo-Figuren im Hasedera-Tempel. Unser Tagesziel ist der Yamanaka-See am Fuße des 3776 m hohen Fuji-san. Unterwegs gibt es eine Kostprobe der Erdkräfte: Heißer Schwefeldampf tritt im Owakudani-Tal an die Erdoberfläche. Die Japaner garen Eier in den Quellen, die das Leben verlängern sollen. 180 km.

    6. Tag: Wasabi und Sukiyaki

    Über den Expressway rollt unser Bus in die Berge. Bei Matsumoto widmen wir uns dem Wasabi, dem japanischen grünen Meerrettich, der bei keinem Sushi fehlen darf! Auf der größten Wasabi-Farm Japans spazieren wir durch Anbaufelder und staunen über die Produktpalette: Wasabi-Eis, Wasabi-Bier und Wasabi-Schokolade. Am Abend lassen wir es uns in Takayama bei Sukiyaki, japanischem Eintopf, so richtig gut gehen. 280 km. Zwei Übernachtungen.

    7. Tag: Tradition in den Japanischen Alpen

    Auch Japan hat seine Alpen und schöne Bergorte. In eine Märchenwelt der Shogun-Zeit entführen uns die strohgedeckten Bauernhäuser von Shirakawa-go (UNESCO-Welterbe) am Vormittag. 110 km. Wieder zurück in Takayama künden die Gassen von Sanmachi-Suji mit ihren hölzernen Kaufmannshäusern noch vom Reichtum der Stadt. Zur Einstimmung auf einen entspannten Abend lockt heute der hoteleigene Onsen - den Badeknigge gibt es zuvor von Ihrer Reiseleiterin.

    8. Tag: Ise-Schrein und Pazifik

    Klimawechsel: Vom alpinen Bergland geht's mit dem Zug an die subtropische Küste in den Ise-Shima-Nationalpark (Fahrzeit ca. 4 Std.). Inmitten herrlicher Wälder fand das Nationalheiligtum Japans, der berühmte Ise-Schrein, eine stimmungsvolle Heimat. Für die Japaner ist der Besuch des Schreins ein Muss - entsprechend lebhaft geht es hier zu. Wir übernachten in einem Hotel am Pazifik, wo man uns mit einem stilvollen Abendessen empfängt.

    9. Tag: Koya-san - im Kloster

    Mit Zug (Fahrtzeit ca 1,5 Std.) und Bus geht es rauf zum Koya-san, dem Hauptquartier der Shingon-Sekte. Im heiligen Bezirk Garan weiht Sie Ihre Reiseleiterin in die Geheimnisse dieser buddhistischen Schule ein. Den Abend verbringen wir in einem Kloster von Koya-san. Wir tun es den Mönchen gleich, essen natürlich vegetarisch - und nächtigen in einer schlichten Klosterherberge auf Futons. Busstrecke 140 km.

    10. Tag: Gebetsgesänge vor Sonnenaufgang

    Es lohnt sich, früh aufzustehen und sich von den Gebetsgesängen der Mönche berühren zu lassen. Nach dem Frühstück spazieren wir über Japans berühmtesten Friedhof, ein magischer Ort mit moosbewachsenen, uralten Gräbern. Mit dem Bus geht es wieder hinab nach Nara: Der Horyu-Tempel (UNESCO-Welterbe) zeigt, dass Japan China viel verdankt, trotz der langen Feindschaft zwischen beiden Ländern. In der Todai-Tempelanlage stoßen wir auf gleich zwei Superlative, den Großen Buddha und das größte vollständig aus Holz gebaute Gebäude der Welt. 150 km. Vier Übernachtungen in Kyoto.

    11. Tag: Teezeremonie und Miho-Museum

    Der Byodo-in-Tempel in Uji war einst Lustschlösschen eines hohen Staatsdieners. In Uji wird der berühmte Matcha-Tee angebaut. Wir erlernen seine Zubereitung und sprechen mit dem Meister der Teekunst, Kanbayashi, über sein Familienunternehmen. Die Shumei-Sekte hat die Schönheit zur Religion erkoren. Im sanften Hügelland von Shigaraki ließ sie sich das Miho-Museum errichten. Der Architekturpapst I. Ming Pei hat es geschickt in die einsame Landschaft integriert. 100 km.

    12. Tag: Kaiserliches Kyoto

    1100 Jahre lang war Kyoto Japans Hauptstadt. Heute lebt es von der Magie seiner Tempel und Schreine. Wir überzeugen uns am Goldenen Pavillon, am Steingarten im Ryoan-Tempel und am Nijo-Schloss (UNESCO-Welterbe) der Tokugawa-Shogune selbst davon. Ob wir beim Gang durch das alte Vergnügungsviertel Gion wohl einer echten Geisha über den Weg laufen?

    13. Tag: Kannon und heiliger Sake

    1001 mit Blattgold überzogene Kannon-Statuen begrüßen uns morgens im Sanjusangendo-Tempel. Danach folgen wir am Fushimi-Inari-Schrein den unzähligen roten Torbögen. Wie aus Reis das hochprozentige Endprodukt entsteht, hören wir von einem Braumeister in der Sakebrauerei Gekkeikan! Nachmittags bleibt Zeit, Kyoto auf eigene Faust zu entdecken.

    14. Tag: Kobe und Himeji

    Sayonara, Kyoto! Die Akashi-Kaikyo-Brücke bei Kobe ist ein Wunder der Gegenwart. Sie hat mit einer Mittelspannweite von 1991 m die größte Stützweite der Welt und ist dazu noch erdbebensicher. Himeji, eine der schönsten und ältesten Burganlagen Japans, diente so manchem Film als Kulisse. Nebenan bewundern wir im Koko-Garten die vielfarbigen Koikarpfen in den klaren Teichen, bevor wir weiter nach Okayama fahren. 200 km.

    15. Tag: Kurashiki und Shinkansen

    Morgens nehmen wir mit dem Bummelzug Kurs auf die alte Handelsstadt Kurashiki mit ihren feuerfesten Reislagerhäusern und Kanalsystemen. Mittags bringt uns dann der Superschnellzug Shinkansen (Fahrzeit ca. 40 Min.) von Okayama nach Hiroshima. In der Stadt, die sich geschäftig, jung und dynamisch präsentiert, setzen wir uns mit ihrer traurigen Vergangenheit auseinander. Im Friedenspark (UNESCO-Welterbe) gedenken wir der Opfer des Atombombenabwurfs am 6. August 1945. Zwei Übernachtungen in Hiroshima.

    16. Tag: Das rote Tor von Miyajima

    Mit der Fähre fahren wir zur Insel Miyajima. Der rote Torbogen des Itsukushima-Schreins (UNESCO-Welterbe) scheint bei Flut im Wasser zu schwimmen. Auf dieser heiligen Insel kennt Damwild keine Feinde, auch Autos sind verbannt. Am Abend feiern wir bei einem Shabu-Shabu-Essen Abschied.

    17. Tag: Sayonara, Japan!

    Am Morgen Flug mit All Nippon Airways von Hiroshima nach Tokio-Haneda und weiter mit Lufthansa nach Frankfurt (nonstop, Flugdauer ca. 11,5 Std.). Abends Ankunft und Anschluss zu den anderen Städten.

    Leistungen

    Im Reisepreis enthalten

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug (Economy) mit Lufthansa von Frankfurt nach Tokio und zurück; bei diesen und weiteren verfügbaren Flugverbindungen Aufpreis möglich
  • Inlandsflug (Economy) mit All Nippon Airways von Hiroshima nach Tokio
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 135 €)
  • Transfers/Ausflüge/Rundreise in bequemen, landesüblichen Reisebussen (Klimaanlage), öffentlichen Verkehrsmitteln und mit Taxis
  • Bahnfahrten in der 2. Klasse lt. Reiseverlauf
  • 14 Übernachtungen in Hotels mit Klimaanlage
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Eine Übernachtung im Kloster (Gemeinschaftsbad)
  • Im Kloster keine Einzelbelegung möglich
  • Frühstück, ein Abendessen im Hotel, ein vegetarisches Abendessen in einem Kloster, ein Abendessen in einer Izakaya, ein Sukiyaki-Abendessen, ein Shabu-Shabu-Abendessen
  • bei Studiosus außerdem inklusive

  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Örtlicher Führer
  • Teezeremonie in Uji
  • Eine Sakeprobe
  • Fährfahrt nach Miyajima
  • Eintrittsgelder (ca. 80 €)
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Klimaneutrale Bus-, Bahn- und Bootsfahrten durch CO2-Ausgleich
  • Kirschblüte und Herbstlaubfärbung

    Sakura und Momiji sind Höhepunkte im japanischen Jahresrhythmus: Zur Kirschblüte Ende März/Anfang April und zur Herbstlaubfärbung Anfang/Mitte November erleben Sie das Land in seinen schönsten Farben.

    Reisepapiere und Impfungen

    Reisepass erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben.

    Kofferservice

    Wir empfehlen Ihnen, auf Ihre Reise einen modernen Rollenkoffer mitzunehmen, der strapazierfähig ist und den Sie ohne Schwierigkeiten zu Ihrem Zimmer rollen können. In Japan bieten die Hotels keinen Gepäckservice an.

    Einreisebestimmungen

    Deutsche, Österreicher und Schweizer benötigen einen gültigen Reisepass.
    Die Aneinanderreihung mehrerer visafreier Kurzaufenthalte zur Umgehung der Regelungen für längere Aufenthalte ist nicht zulässig. Wer nach einem visafreien Aufenthalt ausreist und kurz darauf erneut ohne Visum einzureisen versucht, muss mit Einreiseverbot und Festsetzung bis zur Zurückschiebung in sein Heimatland auf eigene Kosten rechnen.
    Biometrische DatenJapan erfasst seit dem 20. November 2007 von Ausländern biometrische Daten (Gesichtsfotos und Fingerabdrücke) bei der Einreise. Ausgenommen sind Personen unter 16 Jahren, Diplomaten und Staatsgäste.
    PasszwangIn Japan besteht Passzwang für Ausländer. Ausländer, die sich vorübergehend in Japan aufhalten, müssen jederzeit ihren Reisepass mit sich führen. Ausländer, die ohne Ausweis angetroffen werden, können verhaftet und mehrere Tage festgehalten werden. Es droht zudem eine höhere Geldstrafe.

    Gesundheitshinweise

    Im folgenden Text zitieren wir die medizinischen Hinweise des deutschen Auswärtigen Amtes, die Sie auch im Internet unter www.diplo.de/gesuenderreisen finden können.
    Falls Sie Fragen zu prophylaktischen Maßnahmen zum Schutz Ihrer Gesundheit auf der Reise haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt oder an einen Reisemediziner in Ihrer Nähe.

    Hinweise des Auswärtigen Amtes zu seinen medizinischen Reiseinformationen

    Bitte beachten Sie, dass das Auswärtige Amt keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der medizinischen Informationen übernehmen kann.
    Die Angaben sind gemäß Auswärtigem Amt:
    - zur Information medizinisch Vorgebildeter gedacht. Sie ersetzen nicht die Konsultation des Arztes
    - auf die direkte Einreise aus Deutschland in ein Reiseland, insbesondere bei längeren
    Aufenthalten vor Ort zugeschnitten. Für kürzere Reisen, Einreisen aus Drittländern
    und Reisen in andere Gebiete des Landes können Abweichungen gelten.
    - immer auch abhängig von den individuellen Verhältnissen des Reisenden zu sehen.
    - trotz größtmöglicher Bemühungen immer nur ein Beratungsangebot. Sie können weder alle
    medizinischen Aspekte abdecken, noch alle Zweifel beseitigen oder immer aktuell sein.
    - Eine vorherige medizinische Beratung durch einen Arzt/Tropenmediziner ist zu empfehlen.

    Japan

    Unverändert gültig seit: 12. April 2019
    Aktuelle medizinische HinweiseDie WHO hat im Januar 2019 einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Eine Überprüfung und ggf. Ergänzung des Impfschutzes gegen Masern für Erwachsene und Kinder wird daher spätestens in der Reisevorbereitung dringend empfohlen.
    ImpfschutzEs sind keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben, siehe www.who.int.
    Das Auswärtige Amt empfiehlt grundsätzlich, die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Instituts für Kinder und Erwachsene anlässlich jeder Reise zu überprüfen und zu vervollständigen.Dazu gehören für Erwachsene die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), ggf. auch gegen Polio (Kinderlähmung), Mumps, Masern, Röteln (MMR), Influenza, Pneumokokken und Herpes Zoster (Gürtelrose).Als Reiseimpfung wird bei Langzeitaufenthalt und besonderer Exposition (ländliche Gebiete) ein Impfschutz gegen Japanische Encephalitis empfohlen.
    Infektionskrankheiten
    Hand-, Fuß- und Mundkrankheit (HFMD)
    Diese durch Kontakt oder Tröpfcheninfektion übertragene Entero- bzw. Coxsackievirusinfektion ist in Japan endemisch und führte in den vergangenen Jahren immer wieder zu Ausbrüchen. Bei entsprechender Hygiene (Händehygiene!) und Vermeidung von Kontakten mit Erkrankten ist mit einer erhöhten Gefährdung von Reisenden (Kindern) nicht zu rechnen.
    Japanische Enzephalitis
    Diese durch nachtaktive Moskitos übertragene Virusinfektion des Gehirns kommt in Japan auf Grund des Nationalen Impfprogrammes kaum noch vor. In den letzten Jahren lagen die Erkrankungszahlen bei unter 10 Fällen pro Jahr (überwiegend in Kyushu und Shikoku). Mückenschutz und Impfung sind wirksame Prophylaxemaßnahmen.
    Medizinische Versorgung
    Die medizinische Versorgung im Lande ist mit Europa zu vergleichen und technisch, apparativ und hygienisch unproblematisch. Obwohl in den großen Städten eine Reihe von englisch- und deutschsprachigen Ärzten zur Verfügung stehen, die bei den deutschen Vertretungen in Japan erfragt werden können, kann die Kommunikation mit anderen Ärzten ausgesprochen schwierig sein.
    Lassen Sie sich vor einer Reise durch tropenmedizinische Beratungsstellen/ Tropenmediziner*innen/ Reisemediziner*innen persönlich beraten und Ihren Impfschutz anpassen, auch wenn Sie aus anderen Regionen schon Tropenerfahrung haben, siehe z.B. www.dtg.org.

    Hinweise

    Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.

    Veranstalter: Studiosus Reisen München GmbH, Riesstraße 25, 80992 München

    Termine

    Termine

    Japan – die umfassende Reise

    nicht verfügbar Teilnehmer: min. max. Dauer: 17 Tage

    21.09.2019Samstag, 21. September 2019 - Montag, 7. Oktober 2019
    17 Tage / 16 Nächte

    5895.00 EUR

     

    nicht verfügbar Teilnehmer: min. max. Dauer: 17 Tage

    21.09.2019Samstag, 21. September 2019 - Montag, 7. Oktober 2019
    17 Tage / 16 Nächte

    7690.00 EUR

     

    nicht verfügbar Teilnehmer: min. max. Dauer: 17 Tage

    28.09.2019Samstag, 28. September 2019 - Montag, 14. Oktober 2019
    17 Tage / 16 Nächte

    5895.00 EUR

     

    nicht verfügbar Teilnehmer: min. max. Dauer: 17 Tage

    28.09.2019Samstag, 28. September 2019 - Montag, 14. Oktober 2019
    17 Tage / 16 Nächte

    7690.00 EUR

     

    Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 17 Tage

    03.10.2019Donnerstag, 3. Oktober 2019 - Samstag, 19. Oktober 2019
    17 Tage / 16 Nächte

    6235.00 EUR

     

    Einzelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 17 Tage

    03.10.2019Donnerstag, 3. Oktober 2019 - Samstag, 19. Oktober 2019
    17 Tage / 16 Nächte

    8030.00 EUR

     

    halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 17 Tage

    03.10.2019Donnerstag, 3. Oktober 2019 - Samstag, 19. Oktober 2019
    17 Tage / 16 Nächte

    6235.00 EUR

     

    Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 17 Tage

    05.10.2019Samstag, 5. Oktober 2019 - Montag, 21. Oktober 2019
    17 Tage / 16 Nächte

    6235.00 EUR

     

    Einzelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 17 Tage

    05.10.2019Samstag, 5. Oktober 2019 - Montag, 21. Oktober 2019
    17 Tage / 16 Nächte

    8030.00 EUR

     

    halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 17 Tage

    05.10.2019Samstag, 5. Oktober 2019 - Montag, 21. Oktober 2019
    17 Tage / 16 Nächte

    6235.00 EUR

     

    nicht verfügbar Teilnehmer: min. max. Dauer: 17 Tage

    12.10.2019Samstag, 12. Oktober 2019 - Montag, 28. Oktober 2019
    17 Tage / 16 Nächte

    6235.00 EUR

     

    nicht verfügbar Teilnehmer: min. max. Dauer: 17 Tage

    12.10.2019Samstag, 12. Oktober 2019 - Montag, 28. Oktober 2019
    17 Tage / 16 Nächte

    8030.00 EUR

     

    nicht verfügbar Teilnehmer: min. max. Dauer: 17 Tage

    17.10.2019Donnerstag, 17. Oktober 2019 - Samstag, 2. November 2019
    17 Tage / 16 Nächte

    5895.00 EUR

     

    nicht verfügbar Teilnehmer: min. max. Dauer: 17 Tage

    17.10.2019Donnerstag, 17. Oktober 2019 - Samstag, 2. November 2019
    17 Tage / 16 Nächte

    7690.00 EUR

     

    nicht verfügbar Teilnehmer: min. max. Dauer: 17 Tage

    19.10.2019Samstag, 19. Oktober 2019 - Montag, 4. November 2019
    17 Tage / 16 Nächte

    5895.00 EUR

     

    nicht verfügbar Teilnehmer: min. max. Dauer: 17 Tage

    19.10.2019Samstag, 19. Oktober 2019 - Montag, 4. November 2019
    17 Tage / 16 Nächte

    7690.00 EUR

     

    nicht verfügbar Teilnehmer: min. max. Dauer: 17 Tage

    02.11.2019Samstag, 2. November 2019 - Montag, 18. November 2019
    17 Tage / 16 Nächte

    6095.00 EUR

     

    nicht verfügbar Teilnehmer: min. max. Dauer: 17 Tage

    02.11.2019Samstag, 2. November 2019 - Montag, 18. November 2019
    17 Tage / 16 Nächte

    7890.00 EUR

     

    Links

    Tel: 0208-757606

    Rufen Sie hier Ihre persönlichen Angebote ab: