Italien - Gartenreise zu Gartenschätzen im Friaul

Auf dieser Gartenreise lernen Sie einige Gartenanlagen im norditalienischen Friaul kennen. Die Region ist nicht nur ein bekanntes Weinanbaugebiet sondern hier nutzen auch eifrige Rosensammler die natürlichen Gegebenheiten für ihre botanischen Schätze.

Busreise ab/bis München / Gartenprogramm / Doppelzimmer p.P. ab Euro 995

Reisenummer 16239

Themen

Sie finden diese Reise und weitere unter folgenden Kategorien:

 

Italien - Gartenreise zu Gartenschätzen im Friaul

 

Im Friaul wird der Alpenwind mild und der Adriasonne zahm. Sicher kennen Sie die Region im Nordosten Italiens als bedeutende Weinbauregion.  Eifrige Rosensammler nutzen das fruchtbare Schwemmland der blauen Alpenflüsse. In der Römerstadt Aquileia und in Trient lebt der Austausch der Kulturen zwischen Venedig, Österreich und Slowenien. Wir empfehlen das Risotto im Privatgarten von Livinia: Dunkler Reis an Blüten von Gallicarosen. Dazu wird ein würziger Weißwein gereicht.  Bella Friuli vivat!

 

1. Tag:

10:00 Uhr Abfahrt in München Ostbahnhof mit Rastbesuch unterwegs 5 Übernachtungen im Grandhotel Entourage in Görz

2. – 5. Tag:

täglich 2 – 3 Gartenbesuche und Kulturbesuche

6. Tag:

08:30 Uhr Rückfahrt ab Görz, letzte Besuche und ca. 18:00 Uhr Ankunft in München.

 

Cottage Garden in Nova Gorica: Am Ende des Zweiten Weltkriegs war die Stadt Gorizia durch die Grenzlinie in zwei Teile geteilt: auf einer Seite Italien und auf der anderen Seite Jugoslawien. Demzufolge wurden viele Landgüter „durchschnitten“.  Der Garten von Marinka erlitt dieses Schicksal. Kein Grund jedoch für Marinka ihren geliebten Garten mit Pflanzen vom Klassenfeind zu verschönern. Eine gewagte Gartenleidenschaft nahm Ihren Lauf.

Lucio Viatori Garten – Prof. Lucio Viatori hatte einen Traum als er 1975 beruflich kürzer trat. Er wollte all die Pflanzen in einem Garten vereinen, die er zeitlebens bewundert hat. Er fand ein Grundstück auf der Höhe des wilden Groina Flusses mit prächtigen Ausblick auf seine Heimatstadt Gorizia. Erst wurden Steine entfernt und Terrassen angelegt und dann kamen die Pflanzen. Hunderte Arten von Azaleen, blühenden Cornus, Zieräpfeln, Kirschen und viele Magnolien lassen nun die Besucher träumen.

Parco delle Rose di Artegna: Der Rosengarten enthält eine außergewöhnliche Sammlung von alten, klassischen und englischen und kletternden Rosen (mehr als eintausend, die ohne Begrenzung wachsen), und andere Pflanzen, die so weit im Norden nur schwer leben und gedeihen können.  Es ist einer der wichtigsten Rosengärten in Europa, mit einer Ausdehnung von circa 9000 Quadratmeter und 1600 Rosenarten.

Das Mittelalterliches Dorf Villafredda ist ein seltenes Beispiel für befestigtes feudales Dorf, umringt von der alten Stadtmauer mit Türmen. Das Dorf ist privat und gehört zu zwei Adelsfamilien. Im Dorf sind verschiedene Gärten zu bewundern.

Colucci-Parmeggiani Garten in Moruzzo: Ein eleganter Garten reich an Kamelien, Azaleen, Rhododendren, Ahorne und mit einer großen Vielzahl von Rosen und einem schönen Hain.

Rosengarten Park San Giovanni – Der größte Rosengarten Italiens beherbergt fast fünftausend Rosensorten.  Rosenexperte Valdimir hat u.a. die verschollen geglaubte Rose von Triest wieder kultiviert.

Garten Rosa Mundi – Mehr als 1000 Rosensorten haben Romario und seine Gattin gesammelt. Eigene Züchtungen werden langjährig getestet. Das Geheimnis der Gesundheit der Pflanzen ist einfach: Die Pflege mit gutem eigenen Kompost. Viele Vögel, Kleintiere und Insekten finden hier eine Zuflucht.

Weitere Besuche: Monastero Castagnevizza, ein Rosengarten mit Blick über die Grenze; Susigarden, die wohl beste Gärtnerei im Friaul; Aquileia – einst römische Hauptstadt; Castell Duino mit Rilkeweg entlang der Küste; Weinprobe; Villacher Alpengarten auf der Hinreise (wetterabhängig).

Programmänderungen vorbehalten.

 

Enthaltene Leistungen:

  • Fahrt im Luxusreisebus ab/bis München-Ostbahnhof
  • 5 Übernachtungen in Doppelzimmern in gutem 4-Sterne Komforthotel
  • Halbpension
  • fachkundige Reiseleitung
  • Eintrittsgelder
  • Reisejournal mit Gartenbeschreibungen
  • Klimafreundliche Reise.

 

Mindestteilnehmerzahl: 18 Personen

Höchstteilnehmerzahl:   30 Personen

Bei Nichterreichen der genannten Mindestteilnehmerzahl wird das Recht vorbehalten, die Reise bis 20 Tage vor Reisebeginn abzusagen.

 Klimafreundliche Reise: EUR 8,00 werden an Atmosfair überwiesen

 

Veranstalter: Laade Gartenreisen GbR, Tückingstr. 29, 48683 Ahaus

Termine

Termine

Italien - Gartenreise zu Gartenschätzen im Friaul

Einzelzimmer Zuschlag 150.--
die Anreise nach München arrangieren wir gerne für Sie

18.05.2018Freitag, 18. Mai 2018 - Mittwoch, 23. Mai 2018
6 Tage / 5 Nächte

995 EUR

 

Links

Tel: 0208-757606

Rufen Sie hier Ihre persönlichen Angebote ab: